MSC Rüthen Youngster Harsewinkel

MSC Fahrer übernehmen die Gesamtführung im ADAC Youngster Cup

Autor: MSC Bergstadt Rüthen e.V., Rainer Schnitger

Mit Nervenstärke, Willenskraft und jede Menge Talent, rasten die ADAC Youngster Cup Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen in Harsewinkel allen davon. Marvin Schnitger debütierte zum zweiten Mal in Folge alle anderen Fahrer in seiner Klasse und holte sich mit dem zweiten Klassensieg in Folge die Gesamtführung. Jan Enthof und Niklas Block wurden trotz Pylonenfehler zweiter und dritter. Kai Neuschäfer schaffte einen sensationellen dritten Platz in der Klasse der Young Driver.

Unter extrem schwierigen Bedingungen gingen am vergangenen Wochenende alle 11 Fahrer des Team MSC Bergstadt Rüthen im ADAC Youngster Cup in Harsewinkel an den Start. Es war eine Strecke die den Fahrern alles abverlangte. In der Klasse der Einsteiger, gingen die 16 jährigen Fahrer des MSC Rüthen mit Jenny Wagner, Annika Enthof und Marvin Schnitger an den Start. Jenny fand sich sehr schnell mit dem Rennfahrzeug zurecht, fuhr fehlerfrei und belegte einen tollen 19 Platz. Annika Enthof nutze ihre gesamte Erfahrung aus ihrer erfolgreichen Kartsaison, haderte aber in einer sehr schnellen Passage mit ihrem Auto und touchierte eine Pylone, die ihr drei Strafsekunden einbrachten. Am Ende wurde sie aber immerhin noch mit Platz 11 belohnt. Als Marvin Schnitger zum Start rollte schauten alle Konkurrenten auf ihn. Beim letzten Rennen in Burbach deklassierte er schon alle weiteren Teilnehmer. Auch in Harsewinkel legte Marvin furios los und schockte die Konkurrenten mit uneinholbaren Rundenzeiten. Mit einem großen Zeitvorsprung gewann er die Klasse der Einsteiger und setzte sich nach dem vierten Lauf zur ADAC Youngster Cup Serie an die Spitze im Gesamtklassement.

In der Klasse der Junioren starten Pia Schniedertüns, Larissa Conredel, Luc Wagner, Niklas Block und Jan Enthof. Larissa war hochmotiviert, strapazierte die Fahrphysik ihres Rennfahrzeuges aber zu stark und wurde mit Strafsekunden immerhin noch 19. Pia Schniedertüns machte es ihrer Clubkameradin nach. Auch sie übertrieb es gerade in den schnellen Passagen, verfehlte zweimal den Bremspunkt und wurde wie Larissa mit Strafsekunden belegt nur 14. Luc Wagner wusste, dass er alles geben muss in der Klasse, um ein Podiumsplatz zu erreichen. Seine Zeiten passten, doch drei Strafsekunden ließen ihn auf Platz sieben abrutschen. Niklas Block und Jan Enthof lieferten sich ein grandioses Rennen. Sie kämpften um hundertstel Sekunden und um den Klassensieg. Doch ausgerechnet beiden unterliefen Fehler die Strafsekunden zur Folge hatten. Dennoch waren die Zeiten so schnell, dass es am Ende für Jan Enthof Platz zwei und Niklas Platz drei bedeutete.

Die über 18 jährigen Starter mussten in der Klasse Young Driver ihr Können unter Beweis stellen. Marvin Holtey, Nicolas Hillebrand und Kai Neuschäfer sind schon die Routiniers im Slalomsport. Marvin Holtey verpatzte den ersten Lauf völlig und wurde mit sechs Strafsekunden noch 12. Auch Nicolas Hillebrand schaffte es nicht fehlerfrei und wurde mit Platz sieben und einem Pokal ausgezeichnet. Kai Neuschäfer fuhr hingegen ein Klasse Rennen. Fehlerfrei und schnell schaffte er beide Wertungsläufe und erreichte den dritten Podiumsplatz. Damit steuerte er wichtige Punkte für die Mannschaftswertung bei, die der MSC Bergstadt Rüthen deutlich gewann. Weitere Infos unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.MSC-Bergstadt-ruethen.de und Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.youngster-slalom-cup.info

Bildunterschrift: v.l. Die Erfolgsstory des MSC Rüthen. Die ADAC Youngster Cup Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen. Mit Fleiß, Freude am Motorsport und jede Menge Spaß, gemeinsam zum Erfolg.


<< Zurück


  Ansprechpartner
  Downloads