MSC Rüthen Youngster

MSC Rüthen Youngster triumphieren beim Heimrennen

RÜTHEN. Luc Wagner verbucht bei seinem Heimrennen auf dem Fahrsicherheitszentrum „Kaiserkuhle“ einen hoch verdienten Klassensieg für das HaRo Youngster Cup Team des MSC Bergstadt Rüthen. Jan Enthof, Luc Wagner und Niklas Block waren die Garanten für eine starke Mannschaftsleistung der Fahrer aus Rüthen. Larissa Conredel mit einer beeindruckenden Leistung. Nicolas Hillebrand verschenkte seinen Klassensieg.

In der Klasse der Einsteiger blickten alle Teilnehmer gespannt auf Niklas Block und Luc Wagner. Bedingt durch die optimalen Trainingsmöglichkeiten des MSC Bergstadt Rüthen waren die Teilnehmer des ADAC Youngster Cup bestens vorbereitet zu ihrem Heimrennen angetreten um den Kampf um Punkte und Pokale in der Rennserie des ADAC Westfalen aufzunehmen. In der Klasse der Einsteiger lieferten sich Luc Wagner und Niklas Block einen spannenden Kampf um Platz 1. Niklas riskierte etwas zuviel und musste Luc Wagner, der sehr konzentriert und clever seine Läufe absolvierte den Vorrang auf den obersten Podestplatz überlassen. Larissa Conredel sorgte ebenfalls für einen Paukenschlag. Im Training arbeitete sie unermüdlich an ihrer Fahrweise und wurde durch den Trainingsfleiß mit Platz 11 und einem Pokal belohnt. Dana Voss wurde trotz einem Pylonenfehler und einem schnellem zweiten Wertungslauf mit Platz 15 ausgezeichnet. Pia Schniedertüns hatten alle ziemlich weit vorne auf der Rechnung. Spektakulär absolvierte sie ihren Trainingslauf und dokumentierte ihre Schnelligkeit. Doch in beiden Wertungsläufen riskierte sie zuviel und kam mit neun Strafsekunden auf einen enttäuschenden 16. Platz. In der Klasse der Junioren lies Seriensieger Jan Enthof auf seiner Strecke nichts anbrennen. Verdient gewann er diese Klasse. Marvin Holtey konnte seine Leistung auch dokumentieren. Allerdings warfen ihn drei Strafsekunden bis auf Platz sechs zurück. In der Klasse der Young Driver fehlte Fabian Frisse, der beruflich nicht an dem Heimrennen teilnehmen konnte. Nicolas Hillebrand hätte die Klasse dominieren können. Das Potential hatte der Routinier auf alle Fälle. Völlig übermotiviert touchierte er eine Pylone und rutschte vom Siegerplatz auf Platz 4 zurück. Kai Neuschäfer hatte viel Pech bei seinem Heimrennen. Beim Anbremsen einer sehr schnellen Passage, rutschte er vom Bremspedal ab, fing das ausbrechende Auto perfekt ab, aber touchierte dabei ein Pylone, die ihm den undankbaren neunten Platz einbrachte. Die Mannschaftswertung gewann das HaRo Youngster Cup Team des MSC Bergstadt Rüthen souverän. Der nächste und letzte Lauf in dieser Saison findet in Witten am 11.09 statt. Auch da wird das Team MSC Rüthen bestens vorbereitet anreisen, denn da geht es um die Tickets für die NRW Meisterschaft. Weitere Infos unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.MSC-Bergstadt-Ruethen.de und Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.youngster-slalom-cup.info 

Bild
Team MSC Rüthen. Mit Spaß und einer tollen Gemeinschaft zum Erfolg.
V.l. Larissa Conredel, Pia Schniedertüns, Nicolas Hillebrand, Jan Enthof, Niklas Block, Marvin Holtey, Luc Wagner, Kai Neuschäfer, es fehlten Dana Voss und Fabian Frisse.

Text und Photo:
Rainer Schnitger
Jugendgruppenleiter MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC


<< Zurück