Kleinode an der Wupper

Das Bergische Städtedreieck bietet viele besondere Momente, wobei jede Stadt über ihr eigenes Kleinod verfügt. Im verträumten Tal der Wupper, zwischen steil aufsteigenden Hängen, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Denn im Balkhauser Kotten kann man noch Schleifern bei ihrer traditionsreichen Arbeit über die Schulter schauen.

Weitere Infos zur Region

Die Bergischen Drei
Bergisches Land Tourismus Marketing e.V.
Kölner Straße 8
42651 Solingen
Telefon: +49 (0) 212 / 88 16 06 65 (täglich von 8.00 - 20.00 Uhr)
Fax: +49 (0) 212 / 88 16 06 66
E-Mail: info@remove-this.bergische-gesellschaft.de
Internet: www.bergisch-mal-drei.de

Aus der Arbeitsstätte von damals wurde ein Museum, welches das historische Handwerk des Klingenschleifens bis heute bewahrt. Die Industrialisierung machte auch vor der Fertigung von Schneidwaren keinen Halt. In diesem kleinen Schleiferkotten bekommt aber alles wie damals per Wasserkraft seinen letzten Schliff.
Dafür wird die schnell fließende Wupper in einem eigenen Wehr aufgestaut, bevor sie anschließend die alte Wassermechanik des ursprünglichen Doppelkottens antreibt. Je nach Wasserstand dreht sich das Rad etwa sechs Mal in der Minute und treibt Steine und Scheiben an. In der Blütezeit des Kottens drehte es sich sogar 18 Mal in der Minute und erreichte damit eine Leistung von  rund 30 PS.

›› Tipp:
Das zugehörige Kottenlädchen bietet neben kleinen Verköstigungen selbstverständlich auch hochwertige Solinger Stahlwaren zum Verkauf an.

Die Atmosphäre im Skulpturenpark Waldfrieden sucht ihresgleichen und zieht Ruhesuchende wie Kunstliebhaber gleichsam in ihren Bann. In diesem Ausstellungszentrum der besonderen Art präsentieren sich dem Besucher Skulpturen zahlreicher namhafter Künstler wie Tatsuo Miyajima, Markus Lüpertz und natürlich Tony Cragg, der seit über dreißig Jahren in Wuppertal lebt, inmitten einer abwechslungsreichen Parkanlage.

Der berühmteste Sohn der Tuchmacherstadt Remscheid-Lennep blickte im Wortsinn hinter die Kulissen unserer Welt. 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die Strahlen, die heute die ganze Welt unter seinem Namen kennt. Das Deutsche Röntgen Museum am Rande der Altstadt entführt in diese faszinierende Welt des Unsichtbaren. Das Museum lädt dabei nicht nur zum Anschauen  und Staunen ein. Es geht darum, selbst auszuprobieren und eine Reise durch Medizin, Wissenschaft und Technik zu erleben.

Burger Brezeln gehören im Städtedreieck aus Solingen, Wuppertal und Remscheid zum Abschluss jeder guten Bergischen Kaffeetafel. Man kann die Brezel, die geschmacklich an süßen Zwieback  erinnert, aber auch nur so und einfach zwischendurch als kleine Zwischenmahlzeit in eine Tasse voll kräftigem Kaffee eintauchen und genießen.

zurück zur Übersicht

Deine Ansprechpartner
Touristik (TOU)
ADAC Westfalen e.V.
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Tel.: +49 231 5499 151
Fax.: +49 231 5499 162
Touristik (TOU)

Noch mehr Tipps*


*powered by Tourismus NRW e.V.