Öffentlicher Clubabend des Camping Club Münster am 11.06.18

Autor: Thomas M. Heitkämper, Camping-Club Münster e.V. im ADAC

Thema war: „Präventionstipps für Bürgerinnen und Bürger, Kriminalprävention Opferschutz“. Anhand vieler Beispiele wurde deutlich, mit welcher Masche Kriminelle versuchen, ihre Opfer auszuspähen, sie zu verleiten, Geld abzuheben und sogar vor Androhung von Gewalt nicht zurückschrecken. Dass auch falsche Polizeibeamter und falsche Notrufnummern 110 angesprochen wurden, zeigte, wie komplex das Thema ist.

Wichtig war zudem, wie man erkennt, ob ein krimineller Versuch unternommen wird und wie man richtig darauf reagiert. Natürlich erscheint bei einem Telefonanruf durch die Polizei niemals die Nummer 110 im Display. Wer aber schon allein das Gefühl hat, dass ein unseriöser Anruf erfolgt oder dass Menschen vor der Tür stehen, die augenscheinlich Betrugsabsichten haben, sollte unbedingt die Notrufnummer 110 wählen, damit die Polizei ihre professionelle Hilfe anbieten kann. KHK C. Mayer wies aber auch deutlich darauf hin, dass besonders ältere Leute auf Betrügereien hereinfallen – Angehörige sollten unbedingt im Familienkreis darüber sprechen.

 

Foto: Polizei NRW


<< Zurück