Gras, Schmutz und Methanol! (mit Video!)

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
Der Start beim Grasbahnrennen 2019.

Wer bremst verliert! gilt in Lüdinghausen nicht! Die Maschinen, die über die 1000m lange Grasbahn donnern, haben nämlich gar keine Bremsen. Und sie fahren mit Methanol statt Benzin. Das Grasbahnrennen in Lüdinghausen ist eins der traditionsreichsten Motorsportevents im gesamten ADAC.

"Wer bremst verliert!" gilt in Lüdinghausen nicht! Die Maschinen, die über die 1000m lange Grasbahn donnern, haben nämlich gar keine Bremsen. Und sie fahren mit Methanol statt Benzin. Das Grasbahnrennen in Lüdinghausen ist eins der traditionsreichsten Motorsportevents im gesamten ADAC. Immer an Christi Himmelfahrt pilgern tausende Menschen in die westfälische Kleinstadt, um dabei zu sein, wenn es beim AMSC Lüdinghausen um "Gras, Schmutz und Methanol" geht. Und natürlich um den begehrten Hauptpreis: den ADAC- Silberhelm.

Teil 1 und 2 jetzt direkt auf dem ADAC Westfalen Kanal auf YouTube ansehen. Einfach den Link klicken!

Teil 1:https://www.youtube.com/watch?v=qaxlN_N-Gnc&t=3s
Teil 2:https://www.youtube.com/watch?v=j_pSUat7wAg

Video

Ihr Ansprechpartner
Tobias Scheffel
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Fax.: +49 231 5499 288
Tel.: +49 231 5499 190