Der MSC Sprockhövel unterstützt beim ADAC Supercross in Dortmund

Autoreninfo: Martin Mans, MSC Sprockhövel e.V. im ADAC
Martin Mans, MSC Sprockhövel

Es war wieder mal Zeit für spektakuläre Rennaction in den Dortmunder Westfalenhallen: am Wochenende fand das 37. ADAC Supercross statt. Und das Supercross hat auch für den MSC Sprockhövel eine lange Tradition: die ersten Veranstaltungen zu Beginn der 1980er Jahre hat der ADAC zusammen mit dem Ortsclub organisiert und ausgerichtet.

Schon nach kurzer Zeit wurde die Veranstaltung immer beliebter, größer und kommerzieller. Heute ist der ADAC SX Cup der Zusammenschluss von drei populären Supercross-Events in Stuttgart, Chemnitz und dem Finale in Dortmund.

Bis heute stellt der MSC Sprockhövel immer noch seine Mitglieder als Helfer zur Verfügung. Am Wochenende kamen 28.500 Zuschauer in die Westfalenhalle. Auf und neben der Strecke waren insgesamt 77 Helfer im Einsatz, darunter auch 9 aktive Helfer aus Sprockhövel.

Man kann sich gar nicht vorstellen, was hinter den Kulissen alles organisiert werden muss. Während in der Halle die groben Aufbauten ablaufen und der Sand eingebracht wird, müssen die Helfer zuerst einen LKW abholen und mit Material vom ADAC bestücken. Das geht von Werbebannern bis hin zu Werkzeug. Dann müssen die Pokale so vorbereitet werden, dass bei der Siegerehrung keiner seinen Deckel verliert. Auch die Siegersektflaschen sind veranstaltungsgemäß zu etikettieren und müssen später in der richtigen Reihenfolge herausgegeben werden. Damit die Zuschauer nichts von der Sektdusche bei der Siegerehrung abbekommen, werden Schirme verteilt, die vorher natürlich noch mit dem Logo des Veranstalters beklebt werden müssen.

Die Tage sind für alle Helfer lang - besonders die Tage, an denen zuerst die Strecke präpariert wird, dann das Training startet und hinterher das Publikum in die Halle kommt. Danach muss ja auch noch aufgeräumt und alles für den nächsten Tag vorbereitet werden. Da wird es auch schonmal Mitternacht. Trotz der langten Tage haben alle Helfer auch in diesem Jahr einen richtig guten Job gemacht und Spaß dabei gehabt. Deswegen steht auch jetzt schon fest: der MSC Sprockhövel setzt seine Tradition des Helfens beim ADAC Supercross auch 2021 (15.- 17. Januar) mit gleichem Engagement und Spaß fort.

Mediathek zum Beitrag

Ihr Ansprechpartner
MSC Sprockhövel e.V. im ADAC
Talstraße 22
45549 Sprockhövel