Coronavirus legt Lüdinghausen lahm

Autoreninfo: , Auto- u. Motorsportclub Lüdinghausen e.V. im ADAC
AMSC Lüdinghausen

Der Vorstand des AMSC Lüdinghausen, hat sich auf Grund der aktuellen Corona Pandemie und der Allgemeinverfügung des Landes NRW dazu entschieden, seine Großveranstaltungen 2020 schweren Herzens abzusagen.

Auch wir möchten in der Gesellschaft unseren Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Gesundheit aller Clubmitglieder Familien, Fans, Fahrern, Helfern und Gästen zu schützen.

Mit diesen Maßnahmen folgen wir, wie viele Veranstalter auch, den Empfehlungen von öffentlichen Stellen und Behörden, handeln aber auch im Sinne der Gesundheit aller. Dieses umfasst folgende Veranstaltungen:

- 20.05.2020 12. Mofarennen 

- 21.05.2020 81. Int. ADAC Grasbahnrennen 

- 06.06.2020 3. ADAC Rasenmäherrennen 

So werden neben den genannten öffentlichen Veranstaltungen bis auf weiteres auch keine internen Versammlungen, Besprechungen und Veranstaltungen stattfinden können. Dieser Umstand macht es noch schwerer solche Events professionell vorzubereiten.

In Hinblick auf Mitglieder, Zuschauer, Helfer, Fahrer, Sponsoren usw. steht neben dem vorrangig gesundheitlichen Aspekt auch die langfristig gedachte Verantwortung, um in den Folgejahren derartige Großveranstaltungen stemmen zu können. Da die Vorbereitungen für diese Veranstaltungen schon sehr weit fortgeschritten waren, ist es nun umso schwerer "Nein" zu sagen. Aber wir haben nun einmal nur eine Gesundheit, und die gilt es vorrangig zu schützen.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung und hoffen auf 2021, wenn es dann am 13. Mai 2021 heißt: 81. Int. ADAC Grasbahnrennen auf dem Westfalenring in Lüdinghausen. Bereits bezahlte Vorverkaufs-Tickets für 2020 werden den Käufern zurückerstattet. Bleiben Sie gesund!!!!

Der Vorstand des AMSC Lüdinghausen e.V. im ADAC

Ihr Ansprechpartner
Auto- u. Motorsportclub Lüdinghausen e.V. im ADAC
Postfach 11 19
59331 Lüdinghausen