HaRo Youngster Cup Team des MSC Bergstadt Rüthen. Mit akribischer Arbeit und jede Menge Spaß zum Erfolg. Foto: Rainer Schnitger

Marvin Schnitger übernimmt Gesamtführung im ADAC Youngster Cup

Autor: Rainer Schnitger, MSC Bergstadt Rüthen

Auch in diesem Jahr nehmen 63 Jugendliche im Alter von 16 bis 23 Jahren an der Slalom-Serie des ADAC Westfalen teil. Es war ein Auftakt nach Maß für das Rüthener HaRo Youngster Cup Team. Bedingt durch die optimalen Trainingsbedingungen durch das vereinseigene Fahrsicherheitszentrum und einem unermüdlichen Einsatz für die Nachwuchsförderung durch den Vorstand und den einge-setzten Trainern ist dieses Ergebnis überhaupt zu Stande gekommen. Bereits in jungen Jahren werden die Rüthener Sportler professionell betreut und auf die Rennen vorbereitet. Und das zeigen deutlich die jüngsten Erfolge:

Bereits im ersten Rennen in Harsewinkel dominierten die Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen. In der Klasse Junioren gewann Marvin Schnitger das Auftaktrennen mit einer souveränen Leistung und schnellen Zeiten. Larissa Conredel setzte genau die Anweisungen des mitgereisten Trainerteam um und sicherte sich mit zwei sehr guten Läufen den langersehnten dritten Podestplatz. Auch Jenny Wagner zeigte eine starke Leistung und wurde mit Platz 11 belohnt. Schlecht hingegen lief es beim ersten Rennen für Niklas Block, Annika Enthof und Luc Wagner. Alle drei riskierten viel und landeten am Ende mit Zeitstrafen belegt auf den Plätzen 12, 15 und 21. Fabian Frisse stieg in diesem Jahr nach einer Pause wieder in die Rennserie ein. Es hätte ein Comeback nach Maß werden können, wenn da nicht die Pylone gefallen wäre. Schnelle Zeiten ret-ten ihn dann aber nicht mehr vor einen für ihm enttäuschenden 11. Platz. Jan Enthof hingegen machte alles richtig und deklassierte förmlich die Konkurrenz.

In der Klasse Young Driver fuhr er allen weiteren Fahren davon und siegte mit einem deutlichen Vorsprung. Am letzten Sonntag stand dann Rennen zwei im Terminkalender der Rüthener. Selm/ Bork war der Austragungsort für die 63 Nachwuchstalente. Unter schwierigen Witterungsverhältnissen mussten die Fahrer am Vormittag ihre Läufe bestreiten. Hier war aber am Ende das gesamte Siegerpodest mit den Fahrern des MSC Bergstadt Rüthen besetzt. Platz eins holte sich Niklas Block, vor seinen Teamkollegen Marvin Schnitger und dem wieder erstarkten Luc Wagner. Larissa Conredel fuhr wieder erstklassig und kam knapp hinter dem Vorjahresgesamtsieger Fabio Santillo auf Platz acht. Auch Annika Enthof und Jenny Wagner fuhren konstant schnell und sicherten sich die Plätze 11 und 17. In der Klasse Young Driver konnte Jan Enthof seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden. Durch minimale Fahr-fehler erreichte er nur den vierten Platz. Für Fabian Frisse kam es noch dicker. Sehr schnell meisterte er die meisten Passagen. Doch zwei Pylonenfehler und somit sechs Strafsekunden ließen ihn auf Platz 17 zurückfallen. In der Mannschaftswertung schafften aber die Rüthener einen Doppelsieg.

Harsewinkel und Selm gewonnen, unterstreichen die optimalen Vorbereitungen der jungen Sportler.

Weitere Infos unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.youngster-slalom-cup.info und Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.msc-bergstadt-ruethen.de


<< Zurück