„Und er hat sein helles Licht bei der Nacht...“

Autor: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.

Leuchtendes Beispiel für mehr Sicherheit: die ADAC Stiftung verteilt wieder reflektierende Westen an Erstklässler.

Nicht nur „er“ hat es, sondern natürlich auch „sie“. Und insgesamt haben es sogar wieder 750.000 Erstklässler in ganz Deutschland. Und deshalb leuchten sie jetzt in der dunkler werdenden Jahreszeit auf dem Schulweg wie ein ganz helles Licht, wenn sie angeleuchtet werden.

Einfach über der Kleidung getragen, sehen sie nicht nur toll aus. Vor allem machen sie die kleinen Schülerinnen und Schüler bei Dunkelheit oder Dämmerung schon auf große Distanz deutlich sichtbar. Ein großer Pluspunkt für die Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr. Denn gerade für Kinder gilt: Sichtbarkeit = Sicherheit. Seit Beginn der Aktion 2010 haben bereits über 6 Millionen Schulanfänger ihre leuchtende Weste erhalten. Ein Erfolgsprojekt, das ankommt – und das sich wirklich sehen lässt. Die Gründe liegen auf der Hand. Oder besser: auf der Straße. In Deutschland werden jedes Jahr rund 30.000 Kinder in einen Verkehrsunfall verwickelt. Weil uns die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr besonders am Herzen liegt, möchte die ADAC Stiftung dagegen ein deutliches Zeichen setzen. Schließlich sind die jungen Verkehrsteilnehmer keine kleinen Erwachsenen. Vielmehr haben Kinder in ihrer körperlichen Entwicklungsphase noch entscheidende Defizite. Um diese gezielt auszugleichen, muss die Sichtbarkeit der Kinder maximiert werden – vor allem bei Dunkelheit.

Heute hat die ADAC Stiftung, gemeinsam mit unseren Partnern von der Deutschen Post DHL Group und der Bürger-Stiftung für Lünen, die Leoschule Lünen mit den Sicherheitswesten ausgestattet. Kinder und Schulleitung haben sich riesig über das Geschenk gefreut und die meisten Erstklässler wollten die Sicherheitswesten gar nicht mehr ausziehen- obwohl die Sonne vom Himmel strahlte.

Der ADAC Westfalen e.V. verteilt in seinem Bereich in diesem Jahr insgesamt rund 55.000 Sicherheitswesten. Dadurch werden die Kinder vielleicht nicht das alte Steigerlied mit dem „hellen Licht bei der Nacht“ lernen, aber sie werden wie ein Licht in der Nacht leuchten. Und sie werden gut zur Schule kommen. Ganz sicher.


<< Zurück


  Ansprechpartner