Traumhafte Nächte

Besondere Übernachtungen in NRW

Zu den vielen besonderen Momenten, die es in NRW zu erleben gilt, gehören ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten an ungewöhnlichen Orten selbstverständlich dazu. Nordrhein-Westfalen kann eben noch viel mehr als Zimmer mit Frühstück. Ganz gleich ob in luftiger Höhe zwischen Baumwipfeln oder auf der Weide zwischen Kühen, nachts allein im Museum, in historischen Gemäuern oder  in umgebauten Gefängniszellen – NRW ist immer spannend.
Sogar im Schlaf!


›› Die vielleicht ungewöhnlichsten Hotelzimmer sind während der Sommermonate im Bottroper Bernepark zu finden. Übernachtet wird in handelsüblichen Kanalrohren mit 2,60 Meter Länge und 2 Metern Durchmesser. Trotz ihrer spärlichen Ausstattung sind sie heißbegehrt und immer schnell ausgebucht.
www.dasparkhotel.net

›› In Lindlar, im Bergischen Land, ist es möglich, die Nacht mit bis zu vier Personen in gemütlichen Holzfässern zu verbringen. Den traumhaften Blick auf das Bergische Land beim Aufwachen gibt es gratis dazu!
www.mein-campingpark.de

›› Vom historischen Bierfass aus dem 19. Jahrhundert über Asia-Style bis zur Suite im Dschungel reicht das Angebot in Ostbevern. Direkt vor den Toren Münsters haben Gäste die Qual der Wahl zwischen über 60 individuell gestalteten Themenzimmern.
www.hotel-beverland.de

››Nachts im Museum ganz für sich allein die Ausstellungsstücke im Schein der Taschenlampe bestaunen: Dieses besondere Erlebnis ist in der Phänomenta in Lüdenscheid und dem  Erlebnismuseum Energeticon in Alsdorf möglich. Bei den nächtlichen Besichtigungen erleben Besucher die jeweiligen Ausstellungen in einem ganz anderen Licht.
www.sleepero.de

›› Die Übernachtungsmöglichkeiten im Alten Amtsgericht Petershagen im Teutoburger Wald wurden früher wohl eher unfreiwillig genutzt. In den Gefängniszellen hatten die Insassen genügend Zeit, um über ihre Missetaten nachzudenken. Wer möchte, kann sich heute vor Ort sogar die passende gestreifte Kleidung für seinen freiwilligen Aufenthalt ausleihen.
www.rast-im-knast.com

›› Die Nacht in einem historischen Stadttor aus dem 14. Jahrhundert verbringen? In Xanten ist das möglich! Das Klever Tor war Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung und verbindet die Altstadt mit dem Grüngürtel der Stadt. Heute beinhaltet es drei Ferienappartements.
www.xanten.de

›› Schlafen, wo früher Disziplin und Gehorsam zählte. Unter diesem Motto bettet man sich in Schwelm zur Nacht. Inzwischen geht es im Schulhaus aus dem Jahr 1915 nicht mehr ums Büffeln und Vokabeln pauken, sondern um Entspannung und Genuss. Schulbank, Pult und Co. haben bequemen Betten Platz gemacht.
www.schulhaushotel.de

›› Etwas ganz Besonderes ist das Hotel Trafohaus in Gräfrath. Das Einzimmerhotel in einem alten Transformatorenturm liegt direkt am Kloster Gräfrath und ist ein echter Geheimtipp für Individualisten und Ästheten.
www.hotel-trafohaus.de

›› Außergewöhnliche Naturerlebnisse versprechen die vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten im Wildwald Vosswinkel. Von schwebenden Baumzelten bis zur Übernachtung auf dem Dachboden eines Stalls, in dessen Erdgeschoß Ziegen untergebracht sind. Hier stehen unterschiedlichste Nachtlager zur Verfügung.
www.wildwald.de

››Indoor-Camping? Das beschreibt den wohl verrücktesten Campingplatz NRWs am besten. Zu finden ist er in Bonn. Auf die stylischen Retro-Wohnwagen scheint hier zwar nie die Sonne, dafür bekommen Camper aber auch keine nassen Füße. Denn alle liebevoll thematisch gestalteten Wohnwagen stehen in einer Halle und bieten so Camping-Atmosphäre ganz ohne den Naturgewalten trotzen zu müssen.
www.basecamp-bonn.de

›› Zu den Träumen vieler, nicht nur kleiner, Jungen zählt wohl eine Übernachtung im Baumhaus. Im Bonner Stadtwald hat man nur Vogel und Eichhörnchen als direkte Nachbarn, während Form, Farbe und Namen der Baumhäuser schon von Weitem zu verkünden scheinen, dass es hier ungewöhnlich zugeht.
www.v-hotel.de

›› Erlebnisse rund um die Natur stehen im Park Panarbora an oberster Stelle. Um die Natur- und Tierwelt im Naturpark Bergisches Land aus neuen Blickwinkeln zu erleben, stehen neben Erlebnisdörfern mit Jurten und Stelzenhäusern auch Baumhäuser zur Auswahl.
www.panarbora.de

›› Industriekultur mit individueller Gastlichkeit verbindet die Alte Lohnhalle der Zeche Bonifacius . Wo einst die Bergleute ihre Lohntüten erhielten, befindet sich heute die Hotellobby. Hier fühlt man sich auch heute noch den einstigen Steigern und Hauern verbunden.
www.alte-lohnhalle.de

›› Was liegt näher als am Niederrhein am und auf dem Wasser zu übernachten? Direkt am Diersfordter Waldsee versprechen Hausboote ihren Gästen einmalige Blicke auf die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt der Region. Passend dazu heißen die schwimmenden Bauten „Kormoran“, „Flussseeschwalbe“ und „Eisvogel“.
www.hausboot-niederrhein.de

›› Das Wasser direkt vor der Haustür hat man ebenfalls bei den „Floating Houses“ an der Xantener Nordsee. 
www.rueckenwind-ferien.de

›› Wer zwischen wilden Tieren die Nacht verbringen möchte, der ist im Kölner Zoo gut gebettet. Weil das Zelten im Zoo bei großen und kleinen Tierfreunden so beliebt ist, sind die Termine immer schnell ausgebucht.
www.koelnerzoo.de

›› Den Affen und Geparden gute Nacht sagen? Das Safariland Stukenbrock macht es möglich! Die komfortablen Mobilheim und Zelt-Lodges lassen dabei echtes Safari-Feeling aufkommen.
www.safariland-stukenbrock.de

›› Kuschelmomente der besonderen Art gibt es in Waldbröl. Hier wird mitten auf der Kuhweide übernachtet, während sich die ruhigen Tiere ebenfalls um einen herum zur Ruhe betten.
www.sleeperoo.de

›› Im Stellwerk Ringelstein bei Büren kann man die Weichen für perfekte Ausflüge und Wanderungen durch das Umland stellen. Ein absolutes Muss für Eisenbahnromantiker. www.stellwerkringelstein.com

›› Gleich doppelt historisch wird es in Altena. Einerseits weil man in einer Burg übernachtet, andererseits weil hier vor über einhundert Jahren die erste Jugendherberge der Welt ihre Pforten öffnete.

burg-altena.jugendherberge.de

›› Zwar nicht der höchste Punkt NRWs, aber immerhin die höchstgelegene Übernachtungsmöglichkeit liegt auf dem Kahlen Asten im Sauerland: Auf der windumtosten Aussichtsplattform der Wetterstation!
www.sleeperoo.de

›› Im Herzen der pulsierenden Metropolregion Ruhr können Ruhesuchende Entspannung finden und sich von der Natur direkt an der Ruhr bezaubern lassen. Übernachtet wird dabei in Bauwagen, die allesamt nach Essener Stadtteilen benannt sind. Die Minihotels auf Rädern sind dabei Ruhrromantik pur!
www.ruhrcamping.de

›› In Bad Laasphe wartet ein Sternenzelt auf müde Gäste. Dabei steht im wahrsten Sinne des Wortes ein Himmelbett im Freien bereit. Damit niemand friert, gehts im handgenähten  Leinenschlafanzug samt stilechter Zipfelmütze in die Federbetten.
www.wittgensteiner-himmelbett.de

zurück zur Übersicht

Deine Ansprechpartner
Touristik (TOU)
ADAC Westfalen e.V.
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Tel.: +49 231 5499 151
Fax.: +49 231 5499 162
Touristik (TOU)

Noch mehr Tipps*


*powered by Tourismus NRW e.V.