Ein hochherrschaftliches Vergnügen

Das vor den Toren Kölns bei Kerpen und unweit der idyllischen Erft gelegene mittelalterliche Schloss Loersfeld kann mit seinem großen englischen Landschaftspark durchaus als exklusiver Tipp angesehen werden.

Das im 15. Jahrhundert errichtete Anwesen ist ein besonderer Ort der Kontinuität, der sich trotz seiner erlebnisvollen Vergangenheit im Laufe der verschiedenen Epochen seinen Charme bewahren konnte.

Weitere Infos zur Region

Rhein-Erft Tourismus e.V.
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim
Telefon: +49 2271 99 49 940
Fax: +49 2271 99 49 95 3
E-Mail: info@remove-this.rhein-erft-tourismus.de
Internet: www.rhein-erft-tourismus.de

In dem Gourmetrestaurant des Schlosses können Besucher heute in geschichtsvollem und herrschaftlichem Ambiente speisen. Außerdem gibt es vor Ort die Möglichkeit, in einem von drei  gemütlichen Appartements zu übernachten. Dem Restaurantgast oder dem Besucher von Sonderveranstaltungen öffnet sich der gepflegte Schlosspark mit seinen gewundenen Wegeführungen, Wassergräben, Brücke und Aussichtspunkten zum „Lustwandeln“.

Ebenfalls bei Kerpen lockt das einzige noch vollständig erhaltene Barockschloss des Rheinlands, Schloss Türnich, mit geschichtsreicher Vergangenheit und öffentlich zugänglichem Landschaftspark sowie einem Café, wo es allerlei leckere Köstlichkeiten gibt. Das außergewöhnliche Denkmalensemble aus Herrenhaus, Vorburg und Torhaus fügt sich mit seinen doppelten Wassergräben harmonisch in die Auenlandschaft der Erft ein und lässt Besuchern Raum, um Ruhe, Kraft und Energie zu schöpfen.

Gleich zwei UNESCO-Welterbestätten kann die Stadt Brühl „ihr Eigen“ nennen. Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust gelten als erste bedeutende Schöpfung des Rokokostils in Deutschland und somit als Zeitzeugen europäischer Architekturgeschichte. Durch das Zusammenwirken von Künstlern und Architekten verschiedener Nationalitäten können die Schlösser als  Gesamtkunstwerk betrachtet und bestaunt werden. Kein Wunder also, dass sie lange Zeit Vorbild für zahlreiche weitere deutsche Fürstenhöfe waren. 

›› Aktiv-Tipp:
Die Burgen und Schlösser eignen sich perfekt, um mit dem Fahrrad einen Abstecher auf die Wasserburgen-Route zu machen. Immerhin findet man nirgendwo sonst so viele (Wasser-)Burgen auf einem derart engen Raum wie im Städtedreieck Aachen, Bonn und Köln.

 

zurück zur Übersicht

Deine Ansprechpartner
Touristik (TOU)
ADAC Westfalen e.V.
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Tel.: +49 231 5499 151
Fax.: +49 231 5499 162
Touristik (TOU)

Noch mehr Tipps*


*powered by Tourismus NRW e.V.