ADAC Westfalen Sicherheitstraining
ADAC Serviceleistungen

Fahrsicherheitstraining für PKW mit Anhänger

Sie fahren seit längerer Zeit mit ihrem Gespann und möchten auch in Gefahrensituationen die Kontrolle über die Fahrzeuge bewahren?

Die Fahrsicherheitszentren in Haltern und „Kaiserkuhle“ in Rüthen sowie das Verkehrssicherheitszentrum Olpe-Griesemert bieten rund achtstündige Fahrsicherheitstrainings für PKW-Gespanne an.

Neben technischen Informationen beinhaltet das Training unter anderem Bremsen und Ausweichen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen und lässt auch die Gefahrenbremsung beim Ausbrechen des Gespannes nicht aus. In kleinen Gruppen oder auf Wunsch für Vereine werden umfassende theoretische und praktische Inhalte vermittelt, die speziell für Gespannfahrzeuge angepasst sind.

Um an einem Fahrsicherheitstraining teilzunehmen, sollte man generell über mindestens ein halbes Jahr Fahrpraxis verfügen um sich ganz auf die Anweisungen des Trainers und die praktischen Übungen konzentrieren zu können. Die Teilnehmer am Gespannfahrkurs müssen in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse 2 oder 3 bzw. B oder BE sein und diese auf Verlangen vorzeigen. Für die praktischen Übungen müssen die Teilnehmer ein eigenes, vorschriftsmäßig und funktionsfähiges Zugfahrzeug (Außenspiegel, Anhängerkupplung und Steckdose) und eigener Anhänger mitbringen. Vor Ort sind keine Leihfahrzeuge, weder Zugfahrzeuge noch Anhänger, vorhanden. Haustiere dürfen sich während des Trainings nicht im Fahrgastraum oder Anhänger befinden. Die Ladung im Anhänger muss, sofern vorhanden, ausreichend gesichert werden. Für Schäden auf Grund mangelnder Ladungssicherung wird nicht gehaftet.

Termine: auf Anfrage


<< Zurück


  Ansprechpartner