MSC Fahrer fuhren für ihren verstorbenen Trainer Heinz Enthof

Autor: Rainer Schnitger, MSC Bergstadt Rüthen e.V.

130 Kartfahrer, Betreuer und Eltern aus der Region Mitte des ADAC Westfalen gedachten am vergangenen Wochenende mit einer emotionalen Rede des Regionalbeauftragten Jürgen Sechtin und einer anschließenden Schweigeminute dem verstorbenen Trainer des MSC Bergstadt Rüthen, Heinz Enthof. Mit Trauerflor und reichlich Tränen in den Augen bei Fahrern und Betreuern, mussten die Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen, ohne ihren beliebten Trainer die Saison fortsetzen. Alle zeigten eine große Stärke und gedachten ihrem Heinz mit guten Ergebnissen bei den Veranstaltungen im Kartslalom sowie im ADAC Youngster Cup. Es war eine traurige Stimmung, bei beiden Veranstaltungen die der MSC Rüthen im Kartslalom sowie im ADAC Youngster Cup absolvieren musste.

In Haltern waren die Kartslalomfahrer gefordert. Bereits in der Klasse 1 merkte man, dass jemand fehlte. Finn Kruse fuhr zwar wie immer souverän, dennoch reichte es diesmal nicht für Platz 1. Dicht dahinter fuhr sein Teamkollege Nico Kühle, nach seinem Sieg in Iserlohn, auf Platz 5. Auch Hanna Schniedertüns fegte förmlich durch den Parcour und wurde mit Platz sieben und einem Pokal belohnt. In der Altersklasse 2 starteten Lana-Amalia Stojkovski und Magnus Linnhoff und erzielten die Plätze 14 und 16. Die Altersklasse 3 war wieder stark besetzt. Einsetzender Starkregen mit Rennabbruch sorgten für weitere Nervenstärke. Nico Schnitger kam mit dieser Situation am besten zurecht und holte trotz eines Pylonefehler Platz sechs und wichtige Punkte für die Mannschaftswertung. Auch Jan Kühle zeigte eine starke Leistung und kam mit einem extrem rutschenden Kart immerhin noch auf Platz 14. Lennard Sossna hatte richtig Pech. Kaum Sicht, starker Regen machte eine gute Platzierung zu Nichte. Platz 16 für ihn. Auch Lucas Picht und Nele Linnhoff konnten sich nicht mehr weiter vorne platzieren. In der Altersklasse 4 kämpften Leon Bergmeier, Felix Kura und Simon Conredel mit einsetzendem Starkregen und erzielten die Plätze: Leon (12), Felix (19) und Simon (22).

Nun wurde es sehr emotional und alle Zuschauer hatten Tränen in den Augen, als Annika und Jan Enthof ihre Helme aufsetzten, ihre Handschuhe anzogen und im Kart platznahmen.

Sie starteten in der Klasse 5. Annika fuhr unglaublich schnell und konnte Platz sieben für sich verbuchen. Marvin Schnitger und Luc Wagner waren mit ihren Zeiten dicht an Annika dran. Dennoch reichte es mit Strafsekunden nur für Platz 11 und Platz 25. Jan Enthof konzentrierte sich wie immer und zeigte seine ganze Stärke. Mit zwei superschnellen Wertungsläufen konnte er Platz zwei für sich verbuchen und sicherte somit den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Bei der anschließenden Siegerehrung konnten die Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen den herzlichen Applaus ihrer Konkurrenten entgegennehmen.

In Selm Bork mussten die ADAC Youngster Fahrer mit diesen schwierigen Umständen zurechtkommen. Auch hier gingen Annika und Jan Enthof gemeinsam mit ihren Teamkollegen an den Start. In der Klasse der Einsteiger zeigte der erst 16 jährige Marvin Schnitger sein ganzes Können und belegte Platz drei. Annika Enthof fuhr ebenfalls sehr schnelle Zeiten in ihrem Rennauto und wurde sensationell sechste. Jenny Wagner wurde von Lauf zu Lauf schneller und wurde mit viel Applaus mit Platz 13 in der starken Klasse belohnt. Bei den Junioren schauten wieder einmal alle Augen auf Jan Enthof, der die Konkurrenz demütigte und einen weiteren Klassensieg für sich einfuhr. Mit nur einer Sekunde Rückstand verfehlte Niklas Block knapp den Podestplatz. Luc Wagner folgte den beiden schnellen Fahren auf Platz sechs. Pia Schniedertüns haderte ein wenig mit der Streckenführung und wurde 13. Larissa Conredel zeigte im ersten Wertungslauf eine beeindruckende Leistung. Im alles entscheidenden zweiten Wertungslauf brach ihr Rennfahrzeug spektakulär aus. Mit einem gekonnten Manöver konnte sie noch schlimmeres verhindern, aber kam dadurch nicht über Platz 20 hinaus. In der Königsklasse fuhr Nicolas Hillebrand auf Platz drei und krönte seine noch junge Saison. Marvin Holtey hatte mit einsetzenden Regen zu kämpfen, welches auch Kai Neuschäfer keine bessere Platzierung mehr möglich machte. Mit Platz acht und Platz 16 konnten aber beide zufrieden sein.

Bereits nächsten Sonntag müssen die Motorsportler vom MSC Rüthen in Hagen und Burbach ihr Können zeigen. Weitere Infos unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.MSC-Bergstadt-ruethen.de und Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.youngster-slalom-cup.info

Bilder:

  • MSC Trainer Heinz Enthof.
  • Die Jugendgruppe trauert um ihren Trainer und zeigte Herz und Sportsgeist.
  • ADAC Youngster Gruppe mit Jugendleiter Rainer Schnitger 2.v.r

<< Zurück


  Ansprechpartner