Grüner wird’s nicht!

Autor: Werner Weyland, AC Recklinghausen e.V. im ADAC

Das ist ja auch kein Wunder, wenn der AC Recklinghausen gleich mit 52 Teilnehmern eine Landpartie in Sachen Gartenbau macht. Die Tour führte nach Straelen an den Niederrhein.

Die Stadt Straelen ist bekannt für ihre "Grüne Couch" direkt vor dem Rathaus. Die symbolisiert die Bedeutung des Gartenbaus für die Region. Schließlich befindet sich im Straelener Stadtteil Herongen das drittgrößte Blumen- und Gemüse-Versteigerungszentrum Europas und über 75% der Bevölkerung verdienen ihr Geld direkt oder unmittelbar mit dem Gartenbau.

 In einer Rosengärtnerei stand eine ausführliche Führung auf dem Programm. Der Gärtnermeister persönlich erzählte etwas über die Zucht und Pflege der angebauten Rosen.

 Zum Abschluss der Landpartie am Niederrhein durfte ein leckerer Kaffee im gemütlichem Bauerncafé Jacobs direkt an der Niederländischen Grenze nicht fehlen. Den Schlagbaum aus Zeiten geschlossener Grenzen konnte man noch besichtigen.

 Die Stimmung aller Teilnehmer des AC Recklinghausen war gut und nun freuen wir uns auf den nächsten Ausflug, der nach Rotterdam führen wird. Diese Fahrt steht dann unter dem Motto "Der Umbau einer Hafenstadt zu einer modernen Metropole".


<< Zurück