Dr. Dominik Schwarz wird neuer Geschäftsführer des ADAC Westfalen e.V.

Autor: Dr. Peter Meintz

Zum 1. Mai 2017 übernimmt Dr. Dominik Schwarz, 45, die Geschäftsführung des ADAC Westfalen e.V. in Dortmund. Dr. Schwarz wechselt von Daikin Chemical Europe, wo er die Verantwortung für die Geschäftsentwicklung im Automotive Bereich hat, zum ADAC Westfalen. Der Regionalclub zählt mit nahezu 1.350.000 Mitgliedern, 16 Geschäftsstellen und fast 200 Mitarbeitern zu den größeren Regionalclubs des ADAC.

Der 45-jährige in Ulm geborene Dr. Dominik Schwarz wohnt heute in Essen und hat zwei Kinder. Er studierte Fahrzeugtechnik an der Fachhochschule Ulm und Maschinenbau an der Universität Kassel. An der RWTH Aachen promovierte er Anfang 2003 im Fachbereich Maschinenbau parallel zu seiner Tätigkeit am Institut für Kraftfahrwesen Aachen.

Dr. Schwarz war neun Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen im ThyssenKrupp Konzern beschäftigt u.a. als Geschäftsführer von Tochter­unternehmen. Zudem umfasste diese Zeit eine fast fünfjährige Auslandstätigkeit in Japan.

In weiteren beruflichen Stationen als Vertriebsdirektor Automotive bei Tata Steel Europe, Amsterdam, und bei Daikin Chemical, Düsseldorf, zeichnete er sich für Umsatz, Mobilitätsthemen und die Geschäftsentwicklung im Bereich Automotive verantwortlich.

Die Geschäftsführung des ADAC Westfalen ist eine sehr interessante Herausforderung und eine großartige und anspruchsvolle Aufgabe“, so Dr. Schwarz: „Die Mobilität ist immer ein Schwerpunktthema bei mir gewesen. Dies in Verantwortung eines traditionsreichen Vereins mit einer treuen Anhängerschaft ist eine Wunschkombination für mich. Die beiden Qualitäten Mitglieder & Tradition machen den Klub sehr attraktiv für eine Führungsperson“.

„Bernhard P. Jühe, Vorsitzender des ADAC Westfalen e.V.: „Mit Dr. Dominik Schwarz gewinnen wir eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit für den ADAC Westfalen, der in den vergangenen Jahren nicht nur seine unternehmerischen Fähigkeiten, sondern vor allem auch sein profundes Verständnis intensiver Veränderungsprozesse unter Beweis gestellt hat.


<< Zurück


  Ansprechpartner