Der neue Vorsitzende des ADAC Westfalen heißt Bernd Kurzweg.
Der neue Vorsitzende des ADAC Westfalen heißt Bernd Kurzweg (links). Der bisherige Vorsitzende Bernhard P. Jühe und der neue Vorstand für Sport, Jürgen Hieke, gratulieren. Foto: Oliver Schaper

Bernd Kurzweg ist neuer Vorsitzender des ADAC Westfalen

Autor: Dr. Peter Meintz

Bernd Kurzweg, bisher Vorstandsmitglied für Finanzen, übernimmt den Vorsitz des ADAC Westfalen. Der Regionalclub wählte auf seiner Mitgliederversammlung am 25. März Bernd Kurzweg mit großer Mehrheit in sein neues Amt. Der Recklinghäuser tritt damit die Nachfolge von Bernhard P. Jühe an, der aufgrund der Altersbegrenzung laut Satzung nicht wiedergewählt werden konnte.

Bei der Mitgliederversammlung dankte Bernhard P. Jühe dem Vorstand des ADAC Westfalen für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit während der vergangenen Jahre: „Das Amt des Vorsitzenden habe ich stets sehr gerne bekleidet. Bernd Kurzweg und allen Mitgliedern des Vorstands gratuliere ich sehr herzlich und wünsche viel Erfolg für die bevorstehende Amtszeit.“

Im Namen des ADAC Westfalen und seiner Vorstandskollegen dankte Bernd Kurzweg Bernhard P. Jühe für sein Engagement als Vorsitzender des Regionalclubs. „Die gemeinsame Arbeit im Vorstand ist etwas Besonderes; unter allen Mitgliedern haben sich Freundschaften gebildet. Gemeinsam konnten wir den ADAC in den letzten Jahren fit für die Zukunft machen. Auch aktuell stehen wir vor wichtigen Entscheidungen, um die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit des ADAC Westfalen zu erhalten und zu stärken. Dazu gehören insbesondere die Positionierung als moderner Mobilitätsdienstleister in der Region und die Entwicklung zukunftsfähiger Themen wie der Digitalisierung. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen“, erklärte Bernd Kurzweg.

Weitere Ergebnisse der Vorstandswahlen

Neu ins Amt gewählt wurden außerdem die folgenden Vorstandsmitglieder: Jürgen Hieke aus Selm-Bork folgt Horst-Helmuth Bube als Vorstand für Sport nach. Bisher war er Stellvertreter des Vorsitzenden und Vorstand für Touristik. Vorstand für Finanzen und damit Nachfolger des neuen Vorsitzenden im Amt des Schatzmeisters ist künftig der Hagener Marco Jeuschede. Thomas Frisse aus Schmallenberg, bisher Mitglied des Tourismusausschusses, folgt Jürgen Hieke ins Amt des Vorstands für Touristik. 

Nicht zur Wahl standen die Ämter des Vorstands für Technik, Verkehr und Umwelt – Thomas Oehler aus Hamm – und des Vorstands für Ortsclubs – Klaus Hasenpusch. 

Rekordzahl bei Mitgliedschaften 

Vor rund 260 Mitgliedern und Ortsclub-Delegierten zog der ADAC Westfalen auf seiner Mitgliederversammlung im Goldsaal der Westfalenhallen Dortmund eine positive Bilanz für das vergangene Jahr. 2017 ist der Regionalclub so stark gewachsen wie seit langem nicht mehr und verzeichnet Ende des Jahres mit 1.383.280 Mitgliedern eine Rekordzahl. Insgesamt ist die Anzahl der Mitgliedschaften um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der jährliche Zuwachs ist mit über 40.000 Mitgliedern um rund 36 Prozent höher als 2016. Diese Größenordnung konnte zuletzt in den Jahren 1987 und 2011 erzielt werden. Die Zahlen spiegeln das Vertrauen der Mitglieder wider. Die Delegierten entlasteten den Vorstand einstimmig.

Weitere Informationen zum ADAC Westfalen finden sich unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.adac-clubleben.de 


<< Zurück


  Ansprechpartner