#zeitreise – 1971: Das 11. Grasbahnrennen des MSC Holzwickede

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
Ortsclub Motorradfahrer am Grasbahnrennen des MSC Holzwickede
Foto: ADAC Westfalen e.V.

Fahrer aus der ganzen Welt! Bis zu 15.000 Zuschauer! Richtig schön staubig!

Über 30 Jahre lang war es im Sommer in Holzwickede so richtig schön laut: beim Internationalen Holzwickeder Grasbahnrennen. 1961 hatte der MSC Holzwickede e.V. im ADAC auf der "Ruhrtal-Bahn" in Hengsen sein Grasbahnrennen ins Leben gerufen. Schon 1967 waren die Motorradrennen so beliebt, dass sie international ausgerichtet wurden und sogar Fahrer aus Neuseeland dabei waren.

Erst 1992 war Schluss. Und das auch nur, weil der damalige Bundesverteidigungsminister Volker Rühe eine Verlängerung des Pachtvertrages verweigerte. Das Gelände war Teil des Standortübungsplatzes Holzwickede- Hengsen der Bundeswehr. Das letzte Rennen fand am 3. Mai 1992 statt. Von den Zuschauertribünen sind teilweise noch die Erdwälle im Oval um die ehemalige Rennbahn zu erkennen.

In diesem Jahr feiern der MSC Holzwickede und auch das Grasbahnrennen quasi doppeltes Jubiläum. Der ADAC Ortsclub feiert sein 70-jähriges Bestehen und das letzte Grasbahnrennen fand vor 30 Jahren statt. Der Club hat auch seitdem viel im Motorsport geleistet: Von 1998 bis 2007 veranstaltete der MSC das internationale Halleneisspeedway in der Eissporthalle in Unna. Seit 2010 organisiert der Club alljährlich die Oldtimerausfahrt „Haarstrang Klassik“

Der ADAC Westfalen möchte mit diesem wunderschönen Video- Archivfund an die großen Zeiten des Grasbahnsports in Holzwickede erinnern und gratuliert allen Mitgliedern des Ortsclubs zu 70 Jahren Motorsportleidenschaft der höchsten Güte. Danke für so viel Einsatz!

Weitere Zeitreise-Videos findet ihr auf unserem YouTube Kanal des ADAC Westfalen.

Mediathek zum Beitrag

Ortsclub Motorradfahrer am Grasbahnrennen des MSC Holzwickede

Video

Dein Ansprechpartner
MSC Holzwickede
Frank Griese

Postfach 11 89
59434 Holzwickede
Tel.: 02301-944047