Youngsterslalom Cup Auftaktveranstaltung

Autor: Rainer Schnitger, MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC

HARSEWINKEL • Frauenpower, Regenschauer und rutschige Streckenverhältnisse prägten den ersten Lauf zum ADAC Youngster Cup 2018 des ADAC Westfalen in Harsewinkel.

Wenn eine Serie ihr 20 Jähriges Bestehen feiert, kann man nur von einer echten Erfolgsserie sprechen. Der ADAC Westfalen begann die Nachwuchsserie 1998. Ein Erfolg der von vielen ADAC Regionalbereichen übernommen wurde. Auch in diesem Jahr nehmen 63 Jugendliche im Alter von 16 bis 23 Jahren an der Serie des ADAC Westfalen teil.

Es war ein Auftakt nach Maß. Durch den Schnupperlehrgang, der im letzten Jahr stattfand und dem Vorbereitungslehrgang der nur wenige Wochen zurück lag, waren die Teilnehmer bestens vorbereitet. Der MSC Soester Börde war mit der Durchführung des ersten Laufes zum ADAC Youngster Cup beauftragt und führte diesen im Emstalstadion in Harsewinkel durch. Den Teilnehmern erwarteten schwierige Witterungsverhältnisse. Strömender Regen und rutschige Verhältnisse verlangten am Vormittag, von den Einsteigern und Junioren alles ab. Bedingt durch die professionelle Betreuung durch den ADAC Westfalen und den mitgereisten Betreuern der Ortsclubs, kam es aber bei keinem Fahrer zu ernsthaften Schwierigkeiten auf dem eingesetzten Mazda 2, der vom Wippermann-Sport optimal vorbereitet wurde. Die Einsteiger mussten beginnen. Bereits im Trainingslauf ließen es die „Neulinge“ richtig brennen. Schnelle Umlaufzeiten hielten das Teilnehmerfeld dicht zusammen. Am Ende gewann Robin Heik vom Olper AC mit zwei schnellen und fehlerfreien Umläufen souverän die Klasse. Nick Loof hatte Pech und Glück zusammen. Zwar waren seine Zeiten schneller als die von Robin Heik, aber er leistete sich einen Pylonenfehler der ihn den Sieg kostete. Jan Anders vom Hagener AC war auch bestens vorbereitet in sein erstes Rennen gegangen und belegte einen tollen dritten Platz.

 In der Klasse der Junioren ging es richtig eng zu. Auch sie kämpften mit der rutschigen Strecke. Hier setzte sich Marvin Schnitger vom MSC Bergstadt Rüthen mit zwei fehlerfreien Läufen durch und holte sich seinen verdienten Klassensieg. Tobias Grundkötter vom AC Oelde fuhr ebenfalls am absoluten Limit. Gerade einmal drei Zehntel Sekunden fehlten ihm zum Sieg. Eine echte Überraschung gelang einer jungen Dame, Larissa Conredel vom MSC Bergstadt Rüthen. Mit zwei sehr schnellen und fehler-freien Wertungsläufen schockte sie förmlich die männliche Konkurrenz und belegte verdient den dritten Platz auf dem Podium.

Am Nachmittag sollte die Sonne scheinen, als die Spezialisten in der Klasse Young Driver an den Start gingen. Gerade in dieser Klasse geht es erfahrungsgemäß sehr eng zu. Auch beim Auftaktrennen schenkten sich die Fahrer nichts und mussten bis zur Zieldurchfahrt hochkonzentriert sein. Jan Enthof vom MSC Bergstadt Rüthen profitierte von einem Pylonenfehler den Maurice Brinkmann vom AC Oelde im zweiten Wertungslauf hatte und mit drei Strafsekunden auf Platz vier zurück viel. Nico Verbücheln vom Olper AC fuhr konstante Wertungsläufe und sicherte sich Platz zwei vor Markus Dec vom AMSC Marl-Hüls.

In der Mannschaftswertung konnte sich der MSC Bergstadt Rüthen vor dem AC Oelde und dem Olper AC die ersten Punkte gutschreiben. 

Weitere Infos unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.youngster-slalom-cup.info

oder hier zum Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook Aufritt.

Datum Uhrzeit
Sonntag, 15. April 2018 12:00 Uhr - 18:00 Uhr





<< Zurück


  Ansprechpartner
  • Jutta Schacknat
    Bereich Sport und Ortsclubs

    Meisterschaften, Lizenznehmer, Auszeichnungen Aktive

    ADAC Westfalen e.V.
    Freie-Vogel-Str. 393
    44269 Dortmund

    Tel.: +49 231 5499-231