Wie Ortsclubs Facebook nutzen können

Autor: Tim Schröer

Neue Mitglieder finden, über Aktivitäten berichten, auf Nachrichten reagieren, die Facebook-Funktionen verstehen, ein Netzwerk aufbauen und das alles ohne (großes) Budget. 19 verantwortliche Ortsclubmitglieder aus ganz Westfalen, informierten sich beim diesjährigen Facebook-Seminar über die Möglichkeiten des sozialen Netzwerks für ADAC-Ortsclubs.

Teil 1: Vorsicht - Praxistipps in Sicht!

Im ersten Teil am 18.11.2017 erläuterte die Dozentin Katharina Rieland (Geschäftsführerin der Agentur kajado GmbH in Dortmund) die Vor- und Nachteile von Facebook, vor allem aber auch die Chancen für die digitale Kommunikation. Die Einsteiger erstellten im Praxisteil ein eigenes Facebook-Profil, die Fortgeschrittenen hingegen erhielten viele wertvolle Tipps zu Einstellungen und Optimierungsmöglichkeiten bei der privaten Nutzung. Auch rechtliche Fragen wurden geklärt. Viele Praxistipps und der Erfahrungsaustausch der Ortsclubs untereinander rundeten den Workshoptag ab.

Teil 2: Facebook für kommunikative Ortsclubs

In der darauffolgenden Woche trafen sich die Teilnehmer erneut in den Seminarräumen des Hotels Zweibrücker Hof in Herdecke und erhielten Antworten auf die Frage, warum es eigentlich so wichtig ist, als Ortsclub eine eigene Facebook-Seite zu haben. Am Vormittag richteten die Teilnehmer ihre eigenen Ortsclub-Seiten ein oder überprüften die Einstellungen der bereits bestehenden Fanpages. Zudem wurde diskutiert, welche Bilder in den sozialen Medien überhaupt verwendet werden dürfen. Ein vielfältiges Mittagsbuffet mit Süppchen und Fingerfood sorgt nicht nur für guten Appetit sondern viele inspirierende Gespräche und dem Austausch von Tipps rund um die Social Media Welt. Am Nachmittag übernahm Hendrik Heimann (Social Media Manager bei der kajado GmbH) die Leitung des Workshops und erstellte mit den Teilnehmern einen eigenen Redaktionsplan und diskutierte über den Einsatz von Werbeanzeigen. Natürlich durften die praktischen Tipps nicht fehlen, so dass die Teilnehmer mit einem neuen Grafiktool und den Einblicken zum Facebook-Werbeanzeiger ins Wochenende entlassen wurden.

Erstens, zweitens, drittens… Was erwartet die Teilnehmer in Teil 3

Im dritten Teil der Facebook-Reihe am 2. Dezember 2017 treffen sich sowohl Teilnehmer aus den Kursen 2016 aber auch 2017 zum gemeinsamen Austausch. Neben Katharina Rieland, wird diesmal Hendrik Heimann an Bord sein. Beim Praxisworkshop wird sich alles um die neuesten Entwicklungen im Social Media Bereich drehen sowie die zielgerichtete Content-Erstellung fokussiert werden. Hendrik Heimann wird den Teilnehmern zudem einen wichtigen Einblick in das Video-Marketing geben.


<< Zurück


  Ansprechpartner
ADAC Westfalen e.V. / Freie-Vogel-Straße 393 / 44269 Dortmund / Tel. (02 31) 54 99-540 / Service@wfa.adac.de