So geht Trial - der Nachwuchs des MC Ruhrtal zeigt's uns

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
Trail im MC Ruhrtal
Foto: ADAC Westfalen e.V.

Sie dürfen wieder raus. Sie dürfen wieder fahren. Denn beim Trial im MC Ruhrtal in Schwerte fährt jeder für sich oder höchstens in einer Zweier-Gruppe.

Also alles Corona-konform. Für die Kids ist es einfach toll, endlich mal wieder auf dem Motorrad sein zu können.

Trial wurde schon vor über 100 Jahren in England erfunden. Es geht mit diesen speziellen Motorrädern nicht um Höchstgeschwindigkeit sondern um die Frage: wer kommt hier am besten durch. Ohne Geschicklichkeit und Geduld geht nichts. Und schon gar nicht ohne die Gemeinschaft. Dass es ohne Zusammenhalt nicht geht , sieht man auf dem Gelände hinter dem Schwerter Bahnhof an allen Ecken und Enden. Der erfahrene Henri gibt Tipps und unterstützt die jüngeren Kids buchstäblich nach Leibeskräften. Eigentlich ganz typisch ADAC: Helfer aus Leidenschaft. Angst vorm Scheitern muss im Training und den Wettkämpfen keiner haben. Und das prägt die Kids auch abseits der Trial-Strecke. Prüfungsängste werden so mit der Zeit immer weniger. Wer sich jetzt denkt: Geschick! Geduld! Gemeinschaft! - das will ich auch! Kein Problem. Denn reinschnuppern können Kinder und Jugendliche beim MC Ruhrtal in Schwerte natürlich gerne. Aber Vorsicht! Trainer Jörg sagt immer: Trial kann süchtig machen.

Alle Highlights des ersten Trainings nach dem Lockdown-bedingten Verbot jetzt im Video anschauen.

Video

Dein Ansprechpartner
MC Ruhrtal
Natascha Smith

Hemker Weg 14
58091 Hagen