Nürburgring Boxengasse

REKORD buchstabiert man jetzt so: GT MASTERS!

Autor: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.

Glühender Asphalt, blitzschnell vorbeirasende Autos, die Sonne brennt- besser geht es nicht. Es ist das Top Event der GT Masters Saison: das Rennwochenende am Nürburgring. Und in diesem Jahr war es nicht nur „Top“- sondern es war „Rekord“! 

Über 20.000 Zuschauer waren am Nürburgring. So viele wie nie zuvor bei dieser Veranstaltung. Eigentlich aber gar kein Wunder, denn sportlich gesehen war das Programm so richtig was zum Finger lecken für alle Motorsportfans. ADAC GT Masters, Porsche Carrera Cup, Renault Clio Cup, ADAC TCR Germany und ADAC Formel 4 – ein Wahnsinnsprogramm!

Und in der ADAC Formel 4 gab es dann auch noch richtig was zu feiern: denn es war die Saison des Bochumers Lirim Zendeli. Und es war sein Wochenende. Denn gleich den ersten Matchball, wie es die ADAC Formel 4 nannte, verwandelte der 18-jährige souverän. Lirim Zendeli sicherte sich vorzeitig den Titel der Highspeedschule des ADAC Formel 4. In der Geschichte der Nachwuchsserie des ADAC ist das zuvor nur Sebastian Vettel gelungen. Für den ADAC Westfalen auch ein ganz besonderer Moment, da Zendeli Lizenznehmer bei uns ist. Glückwunsch und ganz großen Respekt an ein ganz großes Talent!

Doch abseits der Rennstrecke waren die wahren ADAC Stars unterwegs: nämlich die fast 1000 Ortsclub Mitglieder, die zum ADAC Westfalen Ortsclub Treffen am Sonntag gekommen sind. Insgesamt 44 Ortsclubs hatten sich angemeldet- 320 Mitglieder nahmen auch das Angebot wahr, mit dem vom ADAC Westfalen organisierten Bus anzureisen. Insgesamt sechs Busse aus Ascheberg, Dortmund, Iserlohn, Hagen und Wenden starteten Richtung Nürburgring. Und alle waren happy! So happy, dass den ADAC Westfalen hinterher einige Loblieder erreichten:

Frank Petri, MF Hohenlimburg: „Herzlichen Dank für die gelungene Veranstaltung. Wir freuen uns auf 2019!“

Heinz Wagener, MSC Altena: „Aus meiner Sicht war das ein sehr gelungener Tag. Gut organisiert, bestes Wetter und tolle Action. Danke für das gute Angebot!“

Ralph Müller, OC Siegerland-Nord: „Ich war zum ersten Mal dabei und möchte Ihnen ein Kompliment zur Ausführung der Veranstaltung übermitteln. Der Blick von der Mercedes-Elipse war perfekt, vielen Dank.“

Und eigentlich ist es so wie immer, bei diesen Großveranstaltungen des ADAC Westfalen: ohne die Hilfe und den Einsatz unserer Ortsclub-Mitglieder wären wir ziemlich aufgeschmissen! Insgesamt rund 100 Helfer und Sportwarte aus unseren Ortsclubs AC Münster, MSC Bork und MSC Bergstadt Rüthen waren am Nürburgring vor Ort im Einsatz. An dieser Stelle nochmal ein ganz, ganz großes Dankeschön an alle Mitglieder, die dieses Rennwochenende mit GT Masters und Ortsclubtreffen möglich gemacht haben. 

Ein Highlight im OC-Zelt war dann noch die Verlosung des Mazda MX 5: Dieser MX 5 ist ein fahrbereites Bastlerfahrzeug, das für den Motorsport-Betrieb ausgerüstet ist. Das Fahrzeug war seit 2012 im Besitz des ADAC Westfalen. Jetzt sollte es einem Ortsclub für Motorsport Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden. Neun Ortsclubs hatten sich um das Fahrzeug beworben. Sonntagvormittag zogen die Glücksfeen Jürgen Hieke (Vorstand Sport) und Maren Tzikas (Bereich Ortsclubs) den glücklichen Gewinner: den MFC Auf dem Schnee. Für 1.950€ ging der MX 5 an den Ortsclub aus Herdecke.

Auch der gesamte Vorstand und die Geschäftsführung des ADAC Westfalen waren am Nürburgring und hatten nur lobende Worte für die Begeisterung der Ortsclubmitglieder. Es war eben nicht nur auf der Strecke und den Rängen ein ganz starkes Wochenende. In diesem Jahr war einfach alles nicht nur „Top“- sondern es war „Rekord“!


<< Zurück


  Ansprechpartner