Nachwuchs des MFC Auf dem Schnee Slalom Team: Vom Youngster Slalom Cup auf den Flugplatz

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
ADAC Westfalen e.V.

Das Slalom-Team des MFC Auf dem Schnee Herdecke ist gewachsen! Neben den alten Hasen André Jeuschede, Ralph Noellle, Lucas Figge und Björn Heinz sind nun auch einige unserer Nachwuchsfahrer auf den Flugplätzen dieser Welt unterwegs.

Die zwei Vereinsautos, der Mazda MX 5 und der Mazda 2, und der BMW E36 von Sarah Jeuschede kamen in dieser doch etwas anderen Slalom Saison endlich zum Einsatz.

Als einer von vielen interessierten Ortsclubs hatte der MFC Herdecke beim GT Masters 2018 das große Glück den Mazda MX 5 vom ADAC Westfalen MX 5 Junior Team erwerben zu dürfen. In diesem Jahr bekam er schließlich die verdiente Aufmerksamkeit und wurde für die Nachwuchsförderung im Slalomsport eingesetzt.

Los ging es dann am 29. August beim DMSB Slalom auf dem Flugplatz in Weeze mit unseren Youngster Slalom Cup Fahrern Maurice Brinkmann, Fabio Santillo und Sarah Jeuschede.

In der F10 belegte Fabio auch auf Anhieb den vierten Platz, was gegen die hochgezüchteten Subarus und BMWs doch schon sehr beachtlich ist mit dem serienmäßigen Motor des MX 5. Maurice und Sarah belegten aufgrund von Tor- und Pylonenfehlern den 8. Und 9. Platz.

Für Maurice und Sarah ging es am 19. September weiter zum Flugplatz nach Höxter.

Das erste Mal für Sarah mit ihrem E36 auf Slicks bei einem DMSB-Slalom. In der G5 belegte sie den 11. Platz, ist aber für den Anfang glücklich mit ihrem doch sehr gut funktionierendem, selbst aufgebautem, BMW. Bei unserem MX 5 stellte sich wieder heraus, dass ihm auf den großen Parcours doch einige PS zu den anderen Fahrzeugen in der F10 fehlen. Trotzdem schaffte es Maurice auf den 6. Platz zu fahren. Hier macht sich die jahrelange Erfahrung aus dem Youngster Cup bemerkbar.

Am 27. September hieß es dann Heimvorteil für unsere Fahrer – der 52. MFC Schnee Slalom auf dem Verkehrsübungsplatz in Recklinghausen.

Fast alle unsere Youngster Cup Fahrer starteten bei unserem DMSB Slalom.

In der G5 startete Sarah mit ihrem BMW und belegte den 7. Platz. Und endlich gab es auch wieder Pokale für uns. Marco Jeuschede ist nach 13 Jahren mal wieder selbst an den Start gegangen und ließ mit dem E36 fast das gesamte Feld hinter sich und fuhr auf den zweiten Platz. Auf dem Mazda 2 belegten die Youngster Cup Fahrer Rico Tschasche, Mick Tschasche und Max Jeuschede den 4., 5. Und 8. Platz.

Auf dem MX 5 belegten Maurice Brinkmann, Björn Heinz und Niklas Tschasche in der F10 den 4., 6. Und 7. Platz.

Die H14 gewann dann wieder ein MFC-Fahrer: Ralph Noelle mit seinem BMW E30 320is . Marius Brummel, Lisa Studinski und Felix Poppinga belegten mit dem MX 5 den 4., 5. Und 6. Platz.

Beim Clubsportslalom in Haltern am 4. Oktober schafften es unsere Fahrer dann sogar mit dem MX 5 erste Pokale einzufahren. Björn und Maurice belegten in der V11 den 5.und 6. Platz und setzten sich gegen eine ganze Armee von Opel Kadetts durch. Niklas verfehlte leider ein Tor und landete auf dem 19. Platz. Rico Tschasche durfte sich ebenfalls freuen und wurde auf dem Mazda 2 in der SE Klasse Zweiter. Sarah belegte in der S5 mit ihrem BMW den 8. Platz und Sandra Inhoff auf dem Mazda 2 den 10.

Eine Woche später schafften es Björn und Maurice beim DMSB Slalom in Haltern sogar in zwei Klassen auf die dritten Plätze zu fahren. Niklas belegte noch den 7. Platz in der F10 und Fabio belegte den 11. Platz in der H14. Da standen ihm wohl einige Pylonen im Weg.

Doch auch im Youngster Cup sind unsere Piloten noch erfolgreich unterwegs. In der Klasse Einsteiger hat es Mick Tschasche in der Gesamtwertung auf Platz 8 geschafft und bei den Junioren dürfen wir besonders stolz sein auf Felix Poppinga und Maximilian Hamelmann auf dem 4. und 6. Platz. Allen davongefahren und sich den Gesamtsieg gesichert hat sich der deutsche Meister im Jugendslalom Fabio Santillo in der sehr leistungsstarken Klasse der Young Driver. Maurice Brinkmann und Marius Brummel haben es geschafft auf den 5. und 7. Platz zu fahren. Mit dieser starken Mannschaft haben wir es geschafft uns in der Mannschaftswertung den dritten Platz zu sichern.

Nach einer ungewohnt kurzen, insgesamt aber doch erfolgreichen Saison geht es jetzt ab in die Garage, um die Autos für das nächste Jahr fit zu machen und hoffentlich noch stärker angreifen zu können.

Hoffen wir mal, dass wir in der nächsten Saison öfter an den Start gehen und beweisen können, dass doch einige Ausnahmetalente aus unseren Reihen stammen.

www.mfc-schnee.de

Mediathek zum Beitrag

Dein Ansprechpartner
MFC Auf dem Schnee 1929 e.V.
Postfach 1352
58303 Herdecke