ADAC Youngster Wertung v.l. Sportleiter Andre Wicker, Pia Schniedertüns, Clubmeister Marvin Schnitger, Larissa Conredel, Zweitplatzierter Niklas Block, Annika Enthof, Drittplatzierter Luc Wagner
ADAC Youngster Wertung v.l. Sportleiter Andre Wicker, Pia Schniedertüns, Clubmeister Marvin Schnitger, Larissa Conredel, Zweitplatzierter Niklas Block, Annika Enthof, Drittplatzierter Luc Wagner

Marvin Schnitger ist erstmals Clubmeister beim MSC Rüthen

Autor: Rainer Schnitger, MSC Bergstadt Rüthen

Rüthen• Eine Vielzahl an Siegen und Erfolgen prägten das vergangene Motorsportjahr des MSC Bergstadt Rüthen. Mit zahlreichen Pokalen und Ehrungen schließt der MSC Bergstadt Rüthen die erfolgreichste Motorsportsaison aller Zeiten ab und bereitet sich schon jetzt auf die zukünftigen Aufgaben vor. 61 aktive Motorsportler wurden bei der traditionellen Sportlerehrung ausgezeichnet und geehrt. Marvin Schnitger setzte sich mit einer grandiosen Jahresleistung an die Spitze der Vereinswertung und verwies Niklas Block und Luc Wagner knapp auf die Plätze zwei und drei.

Es war eine wahre Titelsammlung, die die Fahrerinnen und Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen für sich und das Team MSC Rüthen einfuhren. Neben dem Titel „Deutscher Meister“, Westfalenmeister und mehrere Vizemeister gewannen die Fahrer jeweils die Mannschaftswertungen im ADAC Youngster Cup und im ADAC Kartslalom. Ausgelassene Stimmung bei 80 Gästen, eine gelungene Siegerehrung und einer grandiosen Tombola sorgten für einen krönenden Saisonabschluss bei den Motorsportlern des MSC Bergstadt Rüthen. Die MSC Motorsportler waren bei vielen Motorsportveranstaltungen nicht zu schlagen und profitierten von den perfekten Trainingsmöglichkeiten, die den jungen Sportlern beim MSC Bergstadt Rüthen auf dem vereinseigenem Fahrsicherheitszentrum geboten werden. Ob die jüngsten im Kart, oder das Automobiltraining ab 13 Jahre, zeigten deutlich ihre Früchte.

Seit vielen Jahren setzt der MSC Bergstadt Rüthen Maßstäbe in der Ausbildung der jungen Motorsportler. Mit viel Engagement und Herzblut werden gerade die jüngsten Motorsportler auf alle Wettbewerbe intensiv vorbereitet. Insgesamt holten die jungen Sportler die besten Ergebnisse aller Zeiten. Alle Motorsportler zeigten einen ausgeprägten Siegeswillen und sportliche Fairness bei den Veranstaltungen in ganz NRW. Hier gingen unzählige Pokale und Mannschaftswertungen in die Bergstadt. Den Deutschen Meisterschafts- Titel holte Finn Kruse erstmals in der Vereinsgeschichte in die Bergstadt. Aber auch im internationalen Motorsport sind die Rüthener das Maß aller Dinge. In der VLN Langstreckenpokalserie am Nürburgring zeigte Oliver Frisse mit sehr guten Platzierungen seinen Siegeswillen. Neben Frisse, zeigte auch Maximilian Hackländer im internationalen Rennsport sein ganzes Können in der Rennserie ADAC GT Masters. Auch der Rüthener Andre Kern holte in der Rennserie RCN wertvolle Punkte und Pokale. Kommenden Monat werden die erfolgreichsten Fahrer des MSC Bergstadt Rüthen beim ADAC Westfalen im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhalle im Rahmen des Hallencross für ihre Erfolge ausgezeichnet.

Weitere Infos unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.msc-bergstadt-ruethen.de

Platzierungen Sportlerehrung 2017

1. Platz    Finn Kruse                                                   ( 95,5 Punkte )

2. Platz    Jan Enthof                                                   ( 80 Punkte )

3. Platz    Hanna Schniedertüns                                  ( 55 Punkte )

4. Platz    Nico Schnitger                                             ( 54 Punkte )

5. Platz    Nico Kühle                                                   ( 46,5 Punkte )

6. Platz    Lennard Sossna                                          ( 44,5 Punkte )

7. Platz    Jan Kühle                                                    ( 39 Punkte )

8. Platz    Leon Bergmeier                                           ( 38,5 Punkte )

9. Platz    Annika Enthof                                              ( 27,5 Punkte )

10. Platz    Felix Kura                                                    ( 27 Punkte )

11. Platz    Marvin Schnitger                                         ( 26,5 Punkte )

12. Platz    Lana Amalia Stojkovski                               ( 24,5 Punkte )

13. Platz    Simon Conredel                                          ( 24 Punkte )

14. Platz    Giona Phil Stojkovski                                  ( 23 Punkte )

15. Platz    Luc Wagner                                                 ( 22 Punkte )

16. Platz    Nele Linnhoff                                               ( 20,5 Punkte )

17. Platz    Magnus Linnhoff                                          ( 18,5 Punkte )

18. Platz    Lukas Picht                                                  ( 12,5 Punkte )

19. Platz    Linus Meier                                                  ( 11 Punkte )

20. Platz    Mica Picht                                                    ( 7 Punkte )

21. Platz    Nick Schüller       ( 2 Punkte ) 

22. + 21. Platz Neo Schüller       ( 2 Punkte )


<< Zurück


ADAC Westfalen e.V. / Freie-Vogel-Straße 393 / 44269 Dortmund / Tel. (02 31) 54 99-540 / Service@wfa.adac.de