Marvin Schnitger fährt im ersten Rennen einen Klassensieg ein

Autor: Rainer Schnitger, MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC

Im ADAC Youngster Cup gewann er die Rennserie, wurde Westfalenmeister und NRW Meister. Doch nun stand der erste Autoslalom auf seinem neuen Renngefährt an.

Im Trainingslauf hieß es sich schnell auf das neue Rennfahrzeug einzustellen. Heckantrieb, Differenzialsperre und Rennrei-fen waren für Marvin ungewohnt. Doch er stellte sich blitzschnell auf die neue Situation ein und legte in den entscheidenden Wertungsläufen ein enormes Tempo vor und zeigte eine beeindruckende Fahrweise. Die Konkurrenz war förmlich geschockt. Zwar hatten sich seine Erfolge auch in dieser Slalomrennserie rumgesprochen, aber dass Marvin Schnitger gleich im ersten Rennen alle Konkurrenten förmlich in Grund und Boden fährt, sorgte selbst bei den Routiniers für großes Erstaunen und Anerkennung.

Klassensieg im ersten Rennen macht Hoffnung für die Saison im kommenden Jahr. Bleibt genug Zeit, dass Auto noch weiter zu verbessern. Auch sein 16-jähriger Clubkamerad Leon Bergmeier bereitet gerade seinen eigenen Rennpolo vor. Er wird zusammen mit Marvin im kommenden Jahr außerhalb des ADAC Youngster Cup weitere Slalomrennen bestreiten.

Der MSC Bergstadt Rüthen setzt weiter auf die Jugendförderung. Für die nächste Saison wird ein eigenes Clubauto bereitgestellt, um den eigenen Clubmitgliedern eine Möglichkeit zu bieten, außerhalb des ADAC Youngster Cup kostengünstigen Motorsport zu betreiben.

Geleitet wird diese Gruppe im kommenden Jahr von Fabian Frisse, der ebenfalls über eine gehörige Portion Motorsporterfahrung verfügt.

 Weitere Infos unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.msc-bergstadt-ruethen.de


<< Zurück