Klein, aber oho! Die Roadracing Academy macht Stopp in Westfalen.

Autoreninfo: Leon Müller, ADAC Westfalen e.V.
Kind auf einem Pocketbike steht vor einem hockenden Mann
Foto: ADAC Westfalen e.V.

Qualm und Adrenalin liegen in der Luft. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h sausen die Kinder über die Strecke. Vielleicht trifft man ja hier einen zukünftigen Superstar.

An gleich 2 Sonntagen heißt es im ADAC Westfalen: Talente entdecken und fördern! Die Roadracing Academy zieht durch ganz Deutschland und macht Halt in Recklinghausen und Rüthen. Der Veranstalter und stellvertretende Referent für Motorradsport, Max Kumpf, ist begeistert von dem Wagemut der Kids: „Gerade der Nachwuchs, der braucht ganz viel Förderung, wir sehen es ganz oben, dass wir schon lange leider im Straßenbereich keinen deutschen Fahrer mehr in der Weltmeisterschaft haben, und da wird es dringend Zeit, dass wir was machen. Und umso mehr freut es mich, dass wir hier heute den Kindern was bieten können. Und langfristig halt auch mal schauen, dass sie in den Motorsport kommen.“

Sam und Elias in ihrem Element

Der 6-jährige Sam und der 7-jährige Elias sind heute auch dabei. Sam ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer. Heute darf er zusammen mit den Trainern die Pocketbikes austesten. Mit 40 ccm saust er über das Testgelände. Die Freude kann man ihm trotz kleinem Sturz ganz klar ansehen: „Ich bin ausgerutscht, auf dem Asphalt wegen dem Regen und dann bin ich auf die Wiese gekommen und dann bin ich auf der Wiese ausgerutscht und dann konnte ich mich nicht mehr auf der Wiese halten. Aber war nicht schlimm, ich hab mir auch nicht wehgetan!“

Na klar, ein werdender Vollprofi ist schließlich hart im Nehmen. Sein Kumpel Elias war es nach dem Training auf den Pocketbikes zu langweilig. Klar, mit 7 Jahren ist ein Motorrad ohne Gangschaltung auch schnell öde- da muss das Minibike her. Die Füße kommen so gerade auf den Boden, da zieht er auch schon am Gas… Erster Gang ist ausgefahren und als hätte Elias nie etwas anderes gemacht, legt er den zweiten ein. Max Kumpf ist begeistert: „Wir haben gesehen, dass die Kinder es einfach schon beherrschen. Also manche kommen hier hin, setzen sich drauf und haben das Talent schon in sich!“

Vielleicht sehen wir also in ein paar Jahren Sam und Elias über den Nürburgring pesen. Wir wünschen den Beiden für ihre sportliche Zukunft nur das Beste!

Wer kann mitmachen?

Im Alter von 6 bis 13 Jahren darf Jede und Jeder mitmachen- Natürlich vorausgesetzt, du liebst Motorräder! Auch die Größe muss passen: Das Angebot richtet sich nur an Kinder zwischen 1,20m und 1,60m. Gefahren wird auf einer Honda NSF 100 (Minibike) und einer Blata (Pocketbike). Die Ausstattung wird voll und ganz gestellt, eigene Ausrüstung darf aber auch mitgebracht werden.

Für die Erfahrenen gibt es weiterführende Kurse für alle im Alter von 14 bis 18 Jahre.

Also jetzt noch schnell anmelden für die letzten Termine in diesem Jahr, oder einfach nächstes Jahr dabei sein.

Wir freuen uns auf euch!

Mediathek zum Beitrag

Video

ADAC Westfalen Road Racing Academy 2022
Dein Ansprechpartner
Lena Schützner
ADAC Westfalen e.V.
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Fax.: +49 231 5499 237
Tel.: +49 231 5499 232