Karin Wagner-Böcker (MSC FREIER GRUND) für 20-jährige Speedweek-Tätigkeit geehrt

Autor: MSC Freier Grund e.V.

Leben für den Motorsport 

Sie liebt den Motorradsport und die Motorrad-Rennfahrer lieben sie. Karin Wagner-Böcker ist begeisterte Motorsportlerin durch und durch. Doch ist sie nicht auf den Rennmaschinen anzutreffen, sondern organisiert ganze Meisterschaften am Rande der Piste, führt Rennprotokolle, macht Pressearbeit, erstellt Startaufstellungen und kontrolliert als Tyremarshal auch noch die Reifensticker an den Rennmaschinen.

Im Prinzip macht sie sich nicht nur überall nützlich, sondern wird auch gerne überall von den Vereinen ehrenamtlich eingesetzt. Ob damals an der Anzhäuser Mühle bei den Moto-Cross-Veranstaltungen des MSC Oberes Weißtal oder später bei den Enduro-Veranstaltungen des MSC Freier Grund in Hof am Westerwald. Aber nicht nur Cross- und Enduromaschinen und ihre Piloten, vom Clubfahrer bis hin zum Weltmeister, hat sie kennen gelernt. Ganz besonders bemüht hat sich Karin Wagner-Böcker um die Straßenrennfahrer auf den Grand-Prix-Kursen von Nürburgring bis Motorsport-Arena.

Geehrt und ausgezeichnet wurde sie nun vom MSF Sauerland für ihre 20-jährige Mitarbeit als Marshal bei der German-Speedweek-Organisation in Oschersleben. Neben Elly Bange, Peter Kleinsorge, Günni Horn und Martin Narbutt ist Karin Wagner-Böcker eine von fünf Organisatoren, die um die Verantwortlichen Ottmar Bange, Ralf Bohnhorst und Streckensprecher Thomas Deitenbach von Anfang an dabei war und an allen 20 Veranstaltungen mitgewirkt hat.

In der Zeit hat die Anzhäuserin nicht nur ihren Mann Thomas, sondern auch viele Motorsportler aller Coleur kennen gelernt. Hat sich mit ihnen gefreut und auch gelitten. Denn „Ist man bei einer Box zur Kontrolle eingeteilt, fiebert man natürlich mit den Team und hofft und bangt mit. Man ist einfach mitten drin und ganz dicht dabei“, erklärte die Motorsport-Organisatorin ihr Leben und Arbeit an der Rennstrecke, für die sie nun gebührend ausgezeichnet wurde.


<< Zurück


ADAC Westfalen e.V. / Freie-Vogel-Straße 393 / 44269 Dortmund / Tel. (02 31) 54 99-540 / Service@wfa.adac.de