Das Jugendteam des AMC Waltrop. Foto: Jenny Hantzsche

Heimturnier Des AMC Waltrop

Autor: Jenny Hantzsche,AMC Waltrop e.V. im ADAC

Lange war es ziemlich ruhig um den AMC Waltrop. Doch die Jugendgruppe hat sich komplett neu aufgestellt und wächst und wächst. Im letzten Jahr (März 2017) haben wir nach langer Zeit endlich wieder ein Turnier im Bereich Turnierkart/Fahrrad/Roller nach Waltrop geholt. Der Auftakt zur Westfalenmeisterschaft 2017 war geglückt. Mit viel Zusammenhalt hatten wir es geschafft und durften im März 2018 direkt wieder den Auftakt in dieser Disziplin geben.

Auch den 4.Vorlauf der Region Mitte am 03.Juli 2018 Slalom-Kart-Cup durften wir ausrichten.WoW eine große Herausforderung der wir uns gerne stellten. Und nun wissen wir, die Arbeit hat sich gelohnt! Der AMC Waltrop ist im Jugendsport als Turnierausrichter und Gastgeber wieder zurück.

Es ist Sonntag der 03.Juni 2018, kurz vorm Spielfilm. Hinter dem AMC Waltrop liegt ein langer Tag. Der AMC Waltrop hat nach langer Zeit wieder einen Vorlauf zur Westfalenmeisterschaft des ADAC Kartslalom Cup Westfalen "nach Hause geholt" und den 4. Vorlauf ausgerichtet. 10 (+AMC Waltrop 11) Vereine mit insgesamt 133 Fahrer/Innen, Jugendgruppenleiter, Trainer, viele Angehörige und Interessierte durften wir in Waltrop begrüßen und willkommen heißen.

Um neun Uhr war es endlich soweit, die Motoren der Karts fingen an zu "knattern", ein Hauch von Benzin und Öl lag in der Luft, die Karts, warm gefahren, viele konzentrierte Kids an einem Sonntagmorgen und die erste Vereine wurden zum Start/Vorstart aufgerufen. Der erste Fahrer sitzt, das Kart passt, die Ampel wird grün und ein spannender Slalom-Kart-Renntag ist eröffnet. Dann traute sich auch endlich die Sonne etwas raus.

Mit 6,5 PS Karts nun fehlerfrei, auf Pylonenhöhe, in schnellster Zeit und fehlerfrei, den mit Pylonen abgesteckten Parcour durchfahren. Hört sich einfach an, ist es leider nicht. In der Zwischenzeit haben unsere Helfer von der Verpflegungsmeile 30 kg Gyros mit Krautsalat usw., 60 Würstchen, viele Kuchen und Salate an die hungrige Meute verkauft.

Zurück zum Kart-Slalom Cup: Heimvorteil?! Für den einen Fluch, für den anderen Segen. Eine Unachtsamkeit - 2 Strafsekunden und schon schwindet die Chance auf das erste obere Drittel und einen Pokal dahin.

Einige Pokale und Medaillen sind auf in Waltrop geblieben. Danke an das DRK Oer-Erkenschwick, welches für den Fall der Fälle vor Ort war! Danke auch an VeriaGrill Waltrop und alle anderen Helfer/Unterstützer. Ohne all jene wäre das kaum möglich.


<< Zurück