Gegen die Langeweile: Kids können online zum Verkehrsheld werden

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
ADAC Westfalen e.V.

Seit schon fast drei Wochen ist die Schule auch hier in Westfalen aus! Das Corona Virus sorgt außerdem dafür, dass der Nachwuchs größtenteils im Haus bleiben muss und toben auf Spielplätzen einfach nicht drin ist.

Damit die Kinder sich in dieser schwierigen Zeit mal ablenken und trotzdem etwas sinnvolles lernen können, empfehlen wir das Portal verkehrshelden.com von der ADAC Stiftung.

Das Online-Angebot rund um Mobilität mit den Schwerpunktthemen Verkehrssicherheit und Unfallprävention vernetzt die seit vielen Jahren an Kindergärten und Schulen angebotenen Verkehrserziehungsprogramme der ADAC Stiftung mit der digitalen Welt. „Die Plattform verkehrshelden.com

der ADAC Stiftung richtet sich an Kinder, Jugendliche, Eltern sowie Pädagogen. Sie unterstützt und ergänzt unsere operativen Projekte im Bereich Verkehrserziehung mit innovativen zielgruppengerechten Online-Elementen.“, sagt Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung.

Das Portal richtet sich momentan vor allem an Kita- und Schulkinder der ersten Klassen mit dem Ziel, sie zu aufgeklärten, selbstschützenden, rücksichtsvollen und kooperativen Verkehrsteilnehmern zu machen. Der Schwerpunkt liegt deshalb auf den Themen „Sicherer Schulweg“ und „Sichtbarkeit“, die auch mit der „Sicherheitsaktion“ der ADAC Stiftung jedes Jahr rund um den Schulanfang an Schüler, Eltern und Lehrer gerichtet werden. 

Für Kinder bietet das Online-Portal mit dem interaktiven Lernspiel „Verkehrshelden unterwegs – sicher ans Ziel mit Frieda und Felix“ ein echtes Highlight. Spielfiguren müssen hier sicher durch Verkehrssituationen navigiert werden. Highscores, verschiedene Levels und „Jump’n’Run“-Elemente sorgen für Spannung.
verkehrshelden.com richtet sich aber auch an Eltern und Pädagogen aus Kita und Schulen. Dazu bietet die Plattform Wissenswertes rund um das Thema Verkehrserziehung und handlungsorientierte Materialien wie Unterrichtsimpulse, Arbeitsblätter und Checklisten. 

Zukünftig werden auch noch passende Inhalte für Jugendliche und junge Fahranfänger entwickelt. Die Themenvielfalt und Formate des Portals werden sukzessive erweitert und um zeitgemäße digitale Inhalte ergänzt.

Die ADAC Stiftung bietet also einen Weg sich auch in der momentanen schulfreien Zeit auf die Zeit nach der Corona- Krise vorzubereiten. Dann wird die sichere Bewältigung des Schulwegs für viele Kids wieder eine neue Herausforderung sein. Sich online darauf vorzubereiten kann sicherlich nur hilfreich sein. Der ADAC Westfalen und die ADAC Stiftung wünschen viel Spaß beim spielen und entdecken! 

Direkt zur Kinderseite geht es hier entlang: https://verkehrshelden.com/kinder

Ihr Ansprechpartner
Tobias Scheffel
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Fax.: +49 231 5499 288
Tel.: +49 231 5499 190