2. Int. ADAC Zurich Westfalen Klassik in Bad Sassendorf Ziellinie, Quelle: www.tommytammsen.de.
Quelle: www.tommytammsen.de

Es ist Zeit für ein ganz großes Dankeschön!

Autor: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.

Liebe ADAC Ortsclubmitglieder, liebe Organisatoren, liebe ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, liebe hauptamtliche Mitarbeiter, liebe ADAC Westfalen Vereinsmitglieder!

Eine Sache ist zu Beginn immer ganz wichtig: dass man niemanden vergisst!

Denn es waren so viele Menschen, die es zum zweiten Mal geschafft haben, ein tolles Erlebnis für Oldtimerfreunde und Fans aus ganz Deutschland zu schaffen. So viele Menschen haben die 2. Int. ADAC Zurich Westfalen Klassik in Bad Sassendorf ermöglicht und zu einem großen Erfolg gemacht. Und deswegen möchten wir natürlich niemanden vergessen - denn jeder der in den letzten Wochen und Monaten für diese Veranstaltung alles gegeben hat, verdient unsere höchste Anerkennung, den allerhöchsten Respekt und ein ganz, ganz dickes Dankeschön.

Die Art der Hilfe und Unterstützung war dabei sehr vielfältig. Ob beim Auf- und Abbau, bei den Durchgangskontrollen und Gleichmäßigkeitsprüfungen entlang der wunderschönen Strecke durch das Sauerland, bei der Organisation vor und während der AZWK, bei der Erstellung des Roadbooks (was erneut überschwänglich vom ADAC Oldtimer Beauftragten Prof. Dr. Mario Theissen gelobt wurde), oder einfach nur dadurch, dass die Helfer trotz Stress, Anspannung und extrem großem Aufwand, immer wieder ein Lächeln auf den Lippen hatten, und Besucher und Teilnehmer so für sich gewinnen konnten.

All das hat unsere Veranstaltung zu etwas Besonderem gemacht.

Der Weg dahin war nicht immer leicht. Es gab immer wieder lange Sitzungen in Warstein, bei denen teilweise sehr intensiv diskutiert wurde. Man war sich nicht immer einig darüber, wie man die Dinge angeht. Aber das Ziel war stets völlig klar: eine Oldtimerrallye bieten, die für Teilnehmer und Besucher etwas ganz Besonderes wird.

Und genau das haben Sie alle geschafft.

Durch Ihre Mühen, Ihren Einsatz, Ihre Bereitschaft, weit über das normale Maß hinaus, alles für die AZWK zu tun. Dazu hatten wir auch ein bisschen Glück. Der Wettergott hat offenbar auch die monatelange harte Arbeit anerkannt und uns Sonne satt geschickt. Am ersten Tag hat es zwar anfangs noch geregnet, die angekündigten Gewitter blieben aber aus. Und dann hatten wir perfektes Oldtimerwetter. Auf einer tollen Strecke. Mit gut ausgesuchten Prüfungen und Mittagsrasten, die von entspannt (Besuch bei Ritzenhoff in Essentho) bis zu spektakulär (Besuch der Warsteiner Internationalen Montgolfiade) reichten. Und natürlich mit Elvis im pinken Buick!

Es passte diesmal einfach alles. Wir haben von den Teilnehmern und den Besuchern ausschließlich positives Feedback bekommen. Immer wieder wurde die unglaublich gute Organisation gelobt. Dieses Lob gebührt Ihnen allen. Genauso wie unser Dank!

Sie haben die 2. Int. ADAC Zurich Westfalen Klassik getragen. Sie haben sie gelebt und geatmet. Wir sind sehr stolz, dass wir Vorstand eines Vereins mit so tollen und so hilfsbereiten Mitgliedern und Mitarbeitern sind. Danke!


<< Zurück


  Ansprechpartner