Ehrungen, Show und Austausch: der ADAC Westfalen Touristiktag

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
Der Touristiktag des ADAC Westfalen
Foto: Andreas Buck

Gleich zu Beginn machten Vorstandsmitglied Thomas Frisse und Vorstandschef Bernd Kurzweg klar: keine langen Reden, keine großen Rück- und Ausblicke, sondern klarer Fokus auf die, um die es geht: die Mitglieder unserer Ortsclubs, die die touristischen Wettbewerbe möglich machen, teilnehmen und Punkte sammeln.

Mittlerweile drei Jahre liegt der letzte „echte“ Touristiktag des ADAC Westfalen nun zurück. Inzwischen konnte er endlich wieder an den Start gehen- diesmal im GOP Varieté-Theater Münster. 105 Gäste waren dabei, vor allem natürlich Touristikleiter aus den Ortsclubs und die Teilnehmer der touristischen Wettbewerbe, aber mit Thomas Frisse, Thomas Oehler und Bernd Kurzweg eben auch drei Vorstandsmitglieder des ADAC Westfalen.

„Zwar konnte ich einige von Ihnen und Euch im November 2021 in der DASA in Dortmund begrüßen, dennoch war das nicht mit einer wirklichen Siegerehrung vergleichbar. Umso mehr freue ich mich, dass wir heute und hier unsere Sieger in der Motortouristik endlich wieder gebührend feiern können. Selbstverständlich hat sich in der Zwischenzeit auch in der Touristik beim ADAC Westfalen viel getan und vieles wird sich noch tun. Touristische Wettbewerbe wird es natürlich weiterhin geben. Außerdem werden wir weiterhin Veranstaltungen für unsere drei großen Zielgruppen im Bereich Touristik anbieten: Oldtimer, Camper und Motorräder.“, erklärte Thomas Frisse bei der Begrüßung.

„In meiner Zeit als Vorstandsvorsitzender des ADAC Westfalen habe ich nun schon einige touristische Veranstaltungen besucht und kann sagen: Unser Leitspruch „Wir bewegen Westfalen!“, der wird hier gelebt. Das zeigen die vielen Erlebnisse, die auf touristischer Seite erarbeitet und geschaffen werden. Der Bike’n’Ride Day in Recklinghausen liegt ja gerade hinter uns und es liegt auch noch eine Menge vor uns. Denn im Spätsommer und Herbst folgen mit der 3. ADAC Classic Tour und der ADAC Bad Sassendorf Classic weitere touristische Highlights im Oldtimerbereich. Wir werden zu der ursprünglichen touristischen Ausrichtung der Bad Sassendorf Classic zurückkehren und diese in die neue „Touristische Oldtimerserie des ADAC Westfalen“ einbetten.“, zeigte sich Bernd Kurzweg erfreut über die Vielfalt im Bereich Touristik.

Neben den zahlreichen Ehrungen durften die anwesenden Gäste exklusiv Teile des aktuellen Programms „Wilderness“ des GOP Varieté-Theaters Münster erleben.

Außerdem wurde der ADAC Westfalen Touristik Ausschuss in neuer Besetzung vorgestellt.
Dabei waren zwei bekannte Gesichter und zwei Neue in der Vorstellungsrunde.
Thomas Frisse stellte alle Mitglieder persönlich auf der Bühne vor.

„Da in jedem Ausschuss auch ein Vorstandsrat vertreten sein soll, ist Verena Jacquorie bereits seit einigen Jahres Teil unseres Gremiums, in dem wir immer neue touristische Anreize entwickeln möchten. Auf diese Weise ist dann eben auch der Vorstandsrat immer im Bild, wenn touristische Themen und Projekte auf der Tagesordnung stehen.
Ebenfalls schon etwas länger dabei, ist Max Kirschbaum, der sich in erster Linie um den Bereich Oldtimer kümmert und zum Beispiel als Fahrtleiter für unsere Ausfahrten sowie als Koordinator für unsere touristische Oldtimerserie fungiert.
Ganz neu, aber einigen vielleicht durch andere Aktivitäten bekannt, ist Olaf Trohl vom MSC Heeren-Werve. Durch seine Tätigkeit als Regionalbeauftragter Nord im Jugendgremium liegt ihm der Ortsclub-Nachwuchs auch auf touristischer Ebene am Herzen und nebenbei bemerkt ist er auch Camper, sodass diese Zielgruppen ebenfalls in unserem Ausschuss vertreten werden.

Mit Robert Werner beschreiten wir als Touristikausschuss im ADAC Westfalen neue Wege. Denn erstmals ist nun auch externe Expertise – also ohne Ortsclub- Hintergrund – im Touristik-Ausschuss vertreten. Und diese Expertise hat sich Robert Werner von der Pike auf erarbeitet: Ausbildung im Tourismus, im Restaurant und Hotel, später als Gastronom selbständig, heute Standortleiter der Internationalen Hochschule in Dortmund und somit auch Ansprechpartner für Studierende im Tourismusbereich. Robert Werner und wir möchten künftig gemeinsam Impulse für die Region und den Tourismus setzen – ganz aktuell bei zwei neuen Projekten am Möhnesee.“

Drei Jahre mussten unsere touristisch engagierten Ortsclub- Mitglieder auf so eine Veranstaltung warten. Jetzt ging endlich mal wieder was in Sachen Nähe, Austausch und persönlicher Kontakt. Gut so! Danke an alle, die das möglich gemacht haben.
Und wer nach Ansicht der Bilder Lust auf noch mehr richtig gute Unterhaltung im GOP Varieté-Theater Münster hat, der klickt einfach hier.

PS: Die Liste aller Preisträger ist hier im Artikel als Download verfügbar.

Mediathek zum Beitrag

Downloads

2021_Erfolge_ADAC-Westfalen.pdf
 Ansehen |  Download
Dein Ansprechpartner
Touristik (TOU)
ADAC Westfalen e.V.
Freie-Vogel-Str. 393
44269 Dortmund
Fax.: +49 231 5499 162
Tel.: +49 231 5499 151