Bestzeiten nach einem Jahr Pause: die Clubmeisterschaft in Altena

Autoreninfo: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.
Mitglieder des Rennens vom Ortsclub MSC Altena
Foto: ADAC Westfalen e.V.

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der MSC Altena e.V. im ADAC - nach einem Jahr Corona-Pause - die beiden letzten Läufe zur diesjährigen Clubmeisterschaft wieder auf der Kartbahn Cool Runners GmbH in Gevelsberg.

Jeder der insgesamt 13 Teilnehmer absolvierte zwei Läufe á 17 Minuten, aus denen die schnellste Einzelrunde gewertet wurde. Auf dem neu gestalteten und sehr anspruchsvollen Kurs ging es heiß her und am Ende entschieden nur Bruchteile einer Sekunde die Platzierungen.

Zwischen den Plätzen 3 und 8 lag der Unterschied bei weniger als 0,2 Sekunden. Alle Teilnehmer konnten im zweiten Lauf Ihre Bestzeit aus dem ersten Lauf jeweils nur übertreffen. Nach Auswertung der Rundenzeiten standen die diesjährigen Gewinner des KartRace schnell fest:

Bei den Erwachsenen fuhr Dominic Löttgers die Tagesbestzeit (26,831 Sekunden) auf der Kartbahn, sodass er den diesjährigen Kartlauf des MSC Altena e.V. im ADAC vor Martin Krämer (27,200 sec.) und Lukas Klein (27,357 sec.) für sich entscheiden könnte. Die nachfolgenden Plätze belegten 4. David Kellner (27,375 sec.), 5. Christian Martschat (27,386 sec.), 6. Stefan Klein (27,469 sec.), 7. Jan Straker (27,478 sec.), 8. Romina Nitschke (27,502 sec.) - schnellste Dame, 9. Jonas Martschat (28,030 sec.).

Für die Clubmeisterschaftswertung (Herrenwertung) konnten sich Dominic Löttgers und Martin Krämer jeweils 98 von 100 möglichen Punkten (addiert aus beiden Läufen) sichern, Lukas Klein und David Kellner erreichten jeweils 93 Punkte, Christian Martschat schaffte 90 Punkte, Jan Straker 87 Punkte, Stefan Klein 86 Punkte und Jonas Martschat 85 Punkte. Da in der Damenwertung zur diesjährigen Clubmeisterschaft nur eine Dame teilgenommen hat, sicherte sich Rominia Nitschke 100 Punkte (2x 50 Punkte) in den beiden Läufen.

Bei den Kindern lag Maja Krämer mit einer Bestzeit von 30,787 Sekunden vor Leandro Collura mit 32,625 Sekunden. Platz 3 erreichte Amy Krämer mit 36,150 Sekunden, den 4. Platz sicherte sich Jeremy Kellner mit 40,047 Sekunden. Für Leandro und Jeremy war überhaupt das erste Mal auf einer Kartbahn.

Die jeweiligen Siegerehrungen erfolgen dann im Zuge der Jahreshauptversammlung des MSC Altena im März 2022!

PS: ein Video zu den Anfängen von Maja Krämer auf der Kartbahn könnt ihr auf dem YouTube Kanal des ADAC Westfalen sehen.

Mediathek zum Beitrag

Dein Ansprechpartner
MSC Altena
Bernd Kern

Rahmedestrasse 76
58762 Altena
Tel.: 02352 953080