40 Jahre Camping-Club Münster - das wollten wir feiern, das mussten wir feiern!!

Autoreninfo: Thomas M. Heitkämper, Camping-Club Münster e.V. im ADAC
Thomas M. Heitkämper, Camping Club Münster e.V.

Der Vorstand des Camping-Club Münster e.V. im ADAC lud seine Mitglieder zu seinem 40-jährigen Jubiläum in die Beletage des Großen Kiepenkerl ein.

An die Ursprünge des Vereins im Jahr 1975 erinnerte der Vorsitzende des Clubs, Thomas M. Heitkämper: In Berlin kam damals die Idee auf, in Münster einen Campingclub innerhalb des AC Münster zu gründen. Am 9. November 1979 wurde der Camping-Club Münster e.V. im ADAC als eigenständiger ADAC Club ins Leben gerufen. Heitkämper ist seit der Gründung des Ortsclubs auch Vorsitzender. Er betonte in seiner Festrede, dass der Name des Vereins Programm ist:„Camping hat uns zusammengebracht. Durch zahlreiche Veranstaltungen wie das Ancampen haben wir interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung unserer Heimatstadt kennengelernt.“

Was anfänglich als „Zelt-Weekend“ geplant war, ist heute der Baumberger Treff. Schon seit 32 Jahren treffen sich die Campingfreunde in Nottuln, wo Bernd Brinkmann immer wieder sehenswerte Neuigkeiten entdeckt. „Besonders in Erinnerung bleiben werden die Besuche von Münsters Partnerstädten Orléans, York, Kristiansand und Mühlhausen ebenso wie unser großes Campingtreffen anlässlich der Feier ‚350 Jahre Westfälischer Friede‘ in Münster/Hiltrup.“

Heitkämper erinnerte auch an die Besuche des Vereins in Berlin mit Besichtigungen des Bundestags, des Bundeskanzleramts und des Bundesrats. Das Europaparlament in Brüssel und Straßburg war ebenfalls Reisen wert. Seit langem gehören außerdem die sogenannten Herbstfahrten fest zum Programm – unter anderem nach Berlin, in die Pfalz, nach Thüringen, Stuttgart, Hamburg, das Erzgebirge und an den Bodensee.

Als Club in Münster erkundete der Verein außerdem zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Naturkundemuseum sowie das Stadt- Pferde- und Lackmuseum. Spezielle Führungen zu Themen wie Masematte, Annette von Droste Hülshoff, Kachelsaal, Villa ten Hompel und Torhaus zeigen die Vielfalt an Sehenswertem in Münster auf. Ergänzend seien hier auch die herrlichen Pättkestouren von Dr. Claus Brackmann durch das malerische Münsterland erwähnt.

Der Club veranstaltet monatlich einen Clubabend, zu denen oft die Polizei und Referenten zu Fachthemen eingeladen sind. Für seine Arbeit um die Verkehrssicherheit ist der Camping-Club Münster im ADAC mehrfach vom ADAC Westfalen ausgezeichnet worden.

Vorstandsmitglieder Thomas Oehler, Thomas Frisse und Klaus Hasenpusch waren eigens angereist, um dem Campingclub für sein großes Engagement bei den Caravan-Wiege-Aktionen und Urlaubs-Aktionen herzlich zu danken; diese gibt es seit über 30 Jahren in Münster. Oehler betonte besonders das große Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitglieder, das die zahlreichen und unterschiedlichen Aktionen möglich macht. Oehler ehrte Willfried Grätz, der zusammen mit Günter Grahn seit vielen Jahren als Rechnungsprüfer tätig ist, mit der ADAC Ehrennadel in Bronze.
Ingeborg Grätz und Edith Krumnow erhielten als Dank einen Blumenstrauß, weil sie ebenfalls seit Jahren viele kleine Geschenke für kranke Kinder zusammentragen. Ja, und nach den Reden gab es herrlichen Grünkohl, einen münsterländischen Schnaps und köstliche Herrencreme - und das alles im festlichen Saal des Großen Kiepenkerl in Münster.

 

Möchten Sie weiterlesen? www.camping-club-muenster.de